Ferienhaus & Ferienwohung Italien

Ihr Ferienhaus in Italien buchen - La Dolce Vita

Die Deutschen lieben Italien. Lange Zeit war es unser absolutes Lieblingsreiseziel im Ausland. Erst mit Ende des Franco-Regimes in den 1970er Jahren begann der Massentourismus nach Spanien, der mit den überaus beliebten Zielen Costa Blanca und der Costa del Sol, vor allem aber Mallorca, Bella Italia auf den zweiten Platz dieser Statistik verwies.

Mehr lesen

Die beliebtesten Regionen in Italien

Toskana
1.273 Ferienhäuser
Oberitalienische Seen
390 Ferienhäuser
Gardasee
126 Ferienhäuser
Ligurien
70 Ferienhäuser
Umbrien
314 Ferienhäuser
Venetien / Venedig
196 Ferienhäuser

Alle Regionen in Italien

Lassen Sie sich inspirieren!
Mit Swimmingpool
2.356 Ferienhäuser
Mit Haustieren
2.161 Ferienhäuser
Im Ferienpark
812 Ferienhäuser
Am Meer
709 Ferienhäuser
Mit Baby
370 Ferienhäuser
Anmelden

Unsere Ferienhaus-Angebote in Italien

Sehen Sie sich die schönsten Ferienhäuser mit Rabatten in unseren beliebtesten Urlaubszielen an!

bis 48%
Toskana
1 Woche ab 235€
bis 27%
Oberitalienische Seen
1 Woche ab 276€
bis 19%
Venetien / Venedig
1 Woche ab 265€
bis 26%
Ligurien
1 Woche ab 220€
Alle Angebote anzeigen

Dolce Vita von den Alpen bis Apulien genießen

Auch wenn Spanien in den Kategorien Preis und Nachtleben punkten kann, zieht es vor allem diejenigen Besucher in ein Ferienhaus Italien, die Ihre Prioritäten auf antike Sehenswürdigkeiten, Kunstgeschichte und kulinarische Genüsse setzen. Man kann bei Italienliebhabern außerdem oft einen Hang zur Ästhetik erkennen. Nicht von ungefähr hielt sich das Motiv der „Italiensehnsucht“ hartnäckig in der deutschen Kunst und Literatur über weite Teile des 19. Jahrhunderts, vom Sturm und Drang bis in die Romantik. Damals war es noch dem Adel und reichen Bürgertum vorbehalten in ferne Länder zu reisen, doch heute ist es nie einfacher gewesen Europa zu erkunden, wozu Italien der vielleicht beste Ausgangspunkt ist. Schließlich kamen aus kaum einem anderen Land so viele kulturelle und historische Impulse, wie aus Italien.

Den ersten Einfluss auf Europa hatte Italien als Kernland des Römischen Reichs. Auf seinem Zenit reichte das Herrschaftsgebiet der Römer von Lissabon bis Kleinasien und von Nordafrika bis Nordengland. Wissen und technische Fortschritt verbreiteten sich von hier aus im gesamten Mittelmeerraum und nach ganz Westeuropa. Nach dem Fall des Reichs verblieb mit dem Papsttum die zentrale Macht des westlichen Christentums in Italien. Ob es die Ernennung der deutsch-römischen Kaiser war oder der Aufruf zu Kreuzzügen; die bedeutende Stellung Roms im Mittelalter war weiterhin ungebrochen.

Auch das Ende des Mittelalters, die Renaissance, wurde maßgebend auf italienischem Boden  eingeleitet. Mit Gutenbergs Erfindung des Buchdrucks im Rheinland und der von Luther ausgehenden Reformation fanden zwar auch wesentliche Ereignisse in Deutschland statt, doch die Toskana, besonders Florenz, kann mit Recht als Wiege der Moderne verstanden werden. Die Begründung des Bankwesens, Entstehung einer bürgerlichen Oberschicht und die neuen Entwicklungen in Kunst, Musik und Architektur werden zum Großteil den Vordenkern aus Mittelitalien zugesprochen. Machiavelli, da Vinci, Dante und Michelangelo sind nur vier der berühmtesten Künstler und Gelehrten, die den Grundstein für Generationen der Natur- und Geisteswissenschaften legten.

Es wird ersichtlich, welch elementare Rolle die italienischen Einflüsse in der Formung des modernen Europas spielten. Dabei ist die geeinte Nation Italien noch keine 200 Jahre alt. Vor 1861 war die Halbinsel ein Flickenteppich von Königreichen, Republiken, Fürstentümern und dem Kirchenstaat. Gerade deswegen ist es wichtig, die Geschichte der Regionen rund um Ihre Ferienwohnung Italien differenziert zu betrachten. Wer mehr über die Vergangenheit einzelner Gebiete erfahren möchte, findet in den oben aufgelisteten Regionsseiten übersichtliche historische Zusammenfassungen der entsprechenden Teilbereiche.

Die beliebtesten Regionen des Landes

Es gibt keine Region Italiens, in der man sich langweilen müsste. Jede Region hat ihre eigenen Vorzüge und dennoch gibt es, wie in jedem anderen Land auch, Orte, auf die Reisende ein Hauptaugenmerk legen. Einige der touristisch wichtigsten Regionen werden im Folgenden kurz und bündig präsentiert.

Toskana

Die geschwungenen Landschaften der Toskana haben schon vielen deutschen Literaten mit ihren olivenhain- und weinbesetzten Hügeln als Inspirationsquelle gedient. Es ist auch die Einfachheit des Lebens, die Natur- und Kulturfreunde im hiesigen Ferienhaus Italien gleichermaßen begeistert. Etruskische und römische Rudimente sowie die Überbleibsel des Reichtums und der Macht in den mittelalterlichen Stadtrepubliken, wie Pisa, Siena oder Florenz, verleihen dieser Umgebung eine gewisse Größe. Besuchen Sie die Stadtpaläste und Burgen der Toskana, bewundern Sie unbezahlbare Fresken in Kirchen, die zur vorletzten Jahrtausendwende errichtet wurden, oder genießen Sie seelenruhig einen Chianti, während Sie Ihren Blick über Zypressen und Weinberge in die Ferne schweifen lassen.

Venetien

Man mag glauben, die Toskana sei das beliebteste Reiseziel der Deutschen innerhalb Italiens, doch tatsächlich ist es Venetien im Nordosten. Natürlich trägt die Hauptstadt Venedig einen entscheidenden Anteil dazu bei. Auf die 300.000 Einwohner kommt jährlich etwa das Hundertfache an Besuchern. Damit ist die einstige Hauptstadt des Kolonialreichs, das sich auf seinem Höhepunkt über die gesamt Adria zerstreut von Dalmatien bis hinunter zur Peloponnes erstreckte, weit vor Rom die meistbesuchte Stadt des Landes. Nicht nur die Struktur der Stadt, die sich auf 120 verbundenen Inseln verteilt, ist einzigartig, sondern auch das kulturelle Aufgebot. Veranstaltungen, wie der berühmte Venezianische Karneval oder die Biennale, der vielleicht prestigereichsten Kunstausstellung der Welt, sind hier zu Hause. Verweilen Sie hier in einer Ferienwohnung Italien, werden Sie Tag für Tag neue Schmuckstücke entdecken; selbst, wenn Sie Markusdom, Dogenpalast und Rialtobrücke bereits bewundert haben. Die verwinkelte Stadt hat viele versteckte Juwele, die Sie als Tagestourist kaum entdecken werden.

Venetien sollte man allerdings keineswegs auf die Lagunenstadt reduzieren. Kulturfreunde kommen in Padua, Vicenza und Verona auf Ihre Kosten. Diejenigen, die ein größeres Augenmerk auf unbekümmerte Tage am Strand richten, sind in den beliebten Badeorten Bibione und Caorle gut aufgehoben und selbst Aktivsportler können sich im alpinen Hinterland frei entfalten. Das Geheimnis der Beliebtheit Venetien liegt in der ausgesprochenen Vielfalt, mit der die Region ihren Urlaubern begegnet.

Kampanien

„Neapel sehen und sterben“ ist ein altbekannter Ausspruch, der verdeutlicht, dass die Hauptstadt Kampaniens für jeden kulturbegeisterten Touristen ein Muss darstellt. Die als griechische Kolonie Neapolis gegründete Stadt am Fuße des Vesuvs führt Besucher durch eine Altstadt, die Reste der vielen verschiedenen Kulturen aufweist, die hier von der Antike und dem Mittelalter bis in die Neuzeit die Herrschaft innehatten. Sie merken es schnell nach dem Verlassen der Ferienwohnung: Italien und besonders Neapel ist von vielerlei Seiten her geprägt worden. Byzantinische, französische und deutsche Geschlechter hinterließen ihre Spuren.  Das Archäologische Museum ist außerdem mit Funden aus der untergegangenen Stadt Pompeji bestückt, der Sie von hier aus auch einen schnellen Besuch abstatten sollten, wenn Sie die Römische Hochkultur interessiert. Die ebenfalls nahe gelegene Costiera amalfitana ist eine der malerischsten Strecken entlang der italienischen Mittelmeerküste mit kleinen Ortschaften, die wie maßgeschneidert in den Lücken der grünen Steilküste liegen. Mehr Informationen zu Kampanien finden Sie weiter unten oder noch detaillierter auf der entsprechenden Unterseite Kampaniens.

Rom

Die „Ewige Stadt“ trägt ihren Beinamen nicht zu Unrecht. Von den vorkaiserlichen Zeiten und der Blüte Roms sind ebenso erhaltene Sehenswürdigkeiten vorhanden, wie von den Jahrhunderten der päpstlichen Herrschaft. Überreste antiker Tempel und Denkmäler reihen sich hier neben Meisterwerken barocker Bildhauer- und Kirchenbaukunst ein. Der Trevi-Brunnen, die Spanische Treppe, die Engelsburg und natürlich das Kolosseum locken Besucher aus aller Herren Länder in die Stadt, die für lange Zeit als Nabel der Welt betrachtet werden konnte; bis zu dem Zeitpunkt, in dem der von Korsika stammende Napoleon die italienischen Länder gründlich aufgewühlt hat. Als Bewohner einer Ferienwohnung Italien kann man sich nur schwer vorstellen, wie prächtig diese Stadt schon vor Jahrtausenden gewesen sein muss, als das Forum Romanum noch stand und im Kolosseum Gladiatorenkämpfe abgehalten wurden. Schon damals war Rom eine Millionenstadt – die erste Europas. Wandeln Sie in den Fußstapfen einiger der größten Figuren europäischer Geschichte; dort wo Julius Cäsar gemeuchelt und Karl der Große zum Kaiser gekrönt wurde. In keiner anderen Stadt können Sie einer so weitreichenden und vielfältigen Geschichte nachspüren.

Auch der Besuch des Vatikans gehört zum Pflichtprogramm eines Rombesuchs, egal welcher Konfession Sie angehören. Da die Vatikanstadt ein eigenes Staatsgebiet bildet, wird es im Folgenden zusammen mit den anderen Zwergstaaten, die in oder bei Italien liegen, vorgestellt.

Zwergstaaten in und um Italien

Im Dunstkreis Italiens liegen drei der fünf kleinsten Länder der Welt: San Marino, Monaco und natürlich der Vatikanstaat. Der Vatikan ist das kleinste Land der Welt und umfasst nicht mehr als ein Stadtviertel Roms. Es handelt sich um den letzten Überrest des Kirchenstaats. Dieser päpstliche Machtbereich umfasste einst weite Teile Mittelitaliens, die jedoch an das Königreich Italien im Rahmen der italienischen Umgestaltung fielen. In der sogenannten Phase des Risorgimento entging das souveräne Hoheitsgebiet des Papstes knapp der völligen Auflösung und für Jahrzehnte war der Fortbestand umstritten. Erst 1929 wurden die Fronten endgültig geklärt und das eingemauerte Gelände westlich des Petersplatzes wurde als der heutige Staat anerkannt. Architektonische Meisterleistungen, wie der Petersdom oder die Sixtinische Kapelle befinden sich in diesem winzigen Land sowie Kunstschätze, deren gesamter Wert sich jeder Schätzung entzieht.

Monaco  ist der einzige hier aufgeführte Staat, der keine Grenze mit dem italienischen Staatsgebiet teilt – es scheitert jedoch lediglich an 12 Kilometern. Das Fürstentum an der Französischen Riviera hat allerdings traditionell viele Bezüge zu Italien. So ist das Monegassische, die Sprache der einheimischen Bevölkerung eine Art Ligurischer Dialekt, der deutlich näher am Italienischen als dem Französischen ist. Darüber hinaus ist jeder fünfte Einwohner der luxuriösen Hafenstadt Italiener. Wenn Ihr Ferienhaus Italien in Ligurien oder Piemont liegt, haben Sie es nach Monaco nicht weit. Ein Ausflug in den Stadtstaat, der unter anderem für sein Formel-1-Rennen und die Casinos von Monte Carlo bekannt ist, lohnt sich definitiv.

Der letzte der vorgestellten drei Mikrostaaten ist San Marino, die älteste bestehende Republik der Welt. Sollte die Ferienwohnung Italien, die Sie ausgewählt haben, in Emilia-Romagna oder den Marken liegen, ist ein Abstecher nach San Marino schnell unternommen. Die Entstehung des kleinen Staates geht auf Marinus von der Insel Rab in der Kvarner Bucht zurück, der als Christ im alten Rom verfolgt wurde und sich deshalb gegen 300 n.Chr. auf den Monte Titano zurückzog. Weitere Christen folgten ihm auf den Berg und als deren religiöse Verfolgung ein Ende fand, bekam Marinus den Berg von einer reichen, konvertierten Römerin geschenkt. Seither gab es über mehr als anderthalb Jahrtausende immer wieder Versuche unterschiedlicher Herrscher den unwegsamen Kleinststaat zu unterwerfen. Die wenigen geglückten Eroberungen hatten aufgrund des diplomatischen Geschicks und der guten Beziehungen der San-Marinesen zu Papst und Adel nie längeren Bestand als einige Monate. Der Monte Titano ist das Herz des Landes, das mit 60 km² nicht einmal 10% der Fläche von Hamburg umfasst. Dennoch gibt es in den neun Gemeinden einiges für Kulturfreunde zu entdecken – von dem Regierungspalast bis zu den alten Wehranlagen der tüchtigen Kleinstrepublik.


Küstenabenteuer am Mittelmeer und den großen Seen

Insgesamt bietet Italien seinen Besuchern 7.600 Kilometer traumhafte Mittelmeerküste. Nur ein Land überbietet Italien: Griechenland, das dank seiner unzähligen großen und kleinen Inseln, wie Kreta, den Kykladen oder Rhodos mit etwa 13.600 km Küste aufwerten kann. Obwohl dies fast das Doppelte an Küstenlänge ist, leben die Griechen auf weniger als der Hälfte der Fläche Italiens. Im Bereich der klimatischen und geologischen Vielfalt hat Italien also die Nase voraus. Jeder der schon verschiedene Teile der italienischen Küste besucht hat, kann bestätigen, wie viele unterschiedliche Gesichter sie annehmen kann.

Die türkisblauen Traumstrände Sardiniens haben fast karibischen Charme, während das maritime Naturschutzgebiet Cinque Terre in Ligurien mit seinen groben, grünen Klippen und Gesteinsformationen den Eindruck entstehen lassen könnte, Ihr Ferienhaus Italien stehe tatsächlich in der Bretagne, wären da nicht das mediterrane Klima, die südländische Fauna und die vielen pastellfarbenen Häuschen, die die Klippen zieren. Ähnlich wie in Cinque Terre verleiht auch an der kampanischen Amalfiküste das Zusammenspiel aus wild angelegten, bunten Ortschaften an zerklüfteten Steilküsten den Orten einen Charme, dem man sich schwer entziehen kann – Harmonie im scheinbaren Chaos.

So malerisch die wildromantischen Küstenabschnitte des Landes sind, so schwierig ist es dort, eine freie Sandbucht für ungestörte Badestunden zu finden. Doch keine Sorge – Im ganzen Land gibt es genügend andere Abschnitte, die sich bestens dazu anbieten. Wie bereits angedeutet,  bietet Sardinien kristallklare weiße Sandstrände, die öffentlich zugänglich und perfekt als flach abfallende Badegelegenheit für Familienurlaub geeignet sind. Auch Sizilien und viele Teile des südlichen Festlands haben fabelhafte Badestrände zu bieten. Dort gilt es jedoch zu beachten, dass im Sommer Temperaturen von über 30° durchaus an der Tagesordnung sind. Sollten Sie mit einer derartigen Hitze nicht gut umgehen können, empfiehlt es sich, in einer kühleren Nebensaison anzureisen.

Da im Norden Italiens fast durchgehend von Frühling bis Herbst gebadet werden kann, liegt der Großteil der beliebtesten Badeorte  des Landes hier – sei es an der Riviera im Nordwesten oder der nördlichen Adria auf der gegenüberliegenden Seite der Halbinsel. Rimini, Finale Ligure oder Bibione sind nur einige der Badehochburgen, in denen Sie eine Ferienwohnung Italien anmieten können. Wassersport, sonnenbadende Menschen und ein reges Nachtleben, das in vielerlei Hinsicht mit Ibiza mithalten kann, prägen die Orte an der Adria und dem Thyrhennischen Meer. Doch nicht nur die Küste, sondern auch die Ufer der oberitalienischen Seen sind bei den deutschen Badeurlaubern sehr beliebt. Zum einen speichern die Seen ihre Wärme länger als das Mittelmeer, sodass man auch im frühen Herbst noch ins Wasser steigen kann, zum anderen ist Norditalien aus vielen Teilen Deutschlands problemlos innerhalb eines Tages zu erreichen. Selbst, wenn man aus Hannover oder Berlin aufbricht, gelangt man nach einer Nachtruhe in Osttirol zum Beispiel am nächsten Vormittag bereits an den Gardasee, Lago Maggiore oder einen der weiteren großen lombardischen Seen.

Grenzenlose sportliche Möglichkeiten

Dank der Vielfalt der Landschaft erfreuen sich Hobbysportler aller Art an den Gegebenheiten des Landes. Von den glasklaren Küsten, in denen Taucher die Unterwasserwelt des Mittelmeers erkunden können, bis zu den Wintersportparadiesen rund um den Mont Blanc bzw. Monte Bianco, dem höchsten Berg Europas, bietet Italien die volle sportliche Bandbreite an.

Wintersport wird insbesondere im Norden groß geschrieben. Die italienischen Alpenregionen Südtirol, Piemont, Lombardei und Friaul verfügen über ausgezeichnet erschlossene Skigebiete mit Pisten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Auch für Funparks und Loipen ist gesorgt, sodass Ski- und Snowboardfahrern kaum noch Wünsche übrig gelassen werden – weder beim Angebot noch beim Preis. Im Durchschnitt ist es spürbar günstiger in Italien Skihütten zu mieten, als in den Hochburgen des deutschsprachigen Alpenraums, wie Oberbayern oder dem Salzburger Land. Das bezieht sich nicht nur auf die Italien Ferienwohnung, sondern auch auf die Ausgaben vor Ort (Skipässe, Lebensmittelkosten etc.). Während immer mehr Deutsche die Alpenskiorte Italiens für sich entdecken, ist das Apennin bei ausländischen Wintersportlern noch recht unbekannt. Im Gebirgsrücken der Halbinsel können Sie daher noch einen authentisch-italienischen Skiurlaub verbringen und vielleicht ein paar Kontakte unter Einheimischen knüpfen. Im Sommer bahnen sich in den italienischen Berglandschaften Wanderer, Mountainbikefahrer und Bergsteiger ihre Wege während Segelflugzeuge und Paraglider umherschwirren. Wer von Bella Italia nur die Toskana, Venedig und Rom kennt, wird im alpinen Ferienhaus Italien von einer ganz anderen Seite kennenlernen.

Je nach geographischer Lage des Italien Ferienhauses finden sich für den Sportliebhaber wunderschön gelegene Golfplätze, tolle Orte für den Wassersport, anspruchsvolle Fahrradstrecken überall im Land und nicht zu vergessen die abwechslungsreiche Pisten in den Dolomiten. Italien Ferienhäuser am Golfplatz finden Sie über unsere spezielle Seite zu Golf Ferienhäusern Italien und Golf Ferienwohnungen Italien.

Wassersport ist bei all den fabelhaften Küsten des Landes natürlich ebenfalls sehr populär. Die flach abfallenden Küsten Kalabriens zum Beispiel eignen sich hervorragend für Taucher als Revier für Unterwasser-Abenteuer. Weitere gute Tauchgebiete gibt es an der Ostküste in der Adria und auf Sardinien. Tauchschulen oder Ausrüstungsverleihe sind online schnell ausfindig gemacht. Oft gibt es sogar deutschsprachiges Personal, sodass Sie zumindest an Land nicht mit den Händen und Füßen kommunizieren brauchen.

Segeln ist ein weiterer Wassersport, der in Italien viele begeisterte Anhänger hat. Wer es sich finanziell leisten kann und einen Hang zur Nautik hat, investiert hier in ein Boot. Bilder von ligurischen Fischerdörfern, wie Portofino, schweben einem vor: kleine Häfen, die vor lauter Luxusyachten aus allen Nähten platzen. Das beliebteste Segelrevier Italiens bilden allerdings die oberitalienischen Seen in der Lombardei. Die Popularität stützt sich zum einen auf den mäßigen Wellengang im Vergleich zur Hochsee, zum anderen auf den guten Windverhältnissen, die die Seen ihrer Lage inmitten der Alpenausläufer verdanken. Ein Liegeplatz am Gardasee oder dem Luganersee, der nahe dem Kanton Wallis auch auf Schweizer Boden liegt, kann sehr teuer werden. Zum Glück gibt es die Möglichkeit Boote zu chartern und sich für einen oder mehrere Tage der segelnden High Society Norditaliens dazugehörig zu fühlen.

Nun wurden bereits viele der aktiven Sportmöglichkeiten Italiens vorgestellt, doch welches sind die beliebtesten Zuschauersportarten des Landes? Den Stellenwert, den Fußball in Italien genießt, braucht man nicht zu diskutieren. Tief sitzen die Wunden vergangener deutscher Niederlagen gegen die Italiener. Deren Können kommt nicht von ungefähr. Die italienische „Serie A“ zählt mit Mannschaften, wie Lazio und AS Rom, Inter und AC Mailand sowie Juventus Turin zu den traditionellsten und stärksten Ligen Europas. Natürlich steht die deutsche Bundesliga der Serie A in nichts nach, doch die Atmosphäre in einem ausländischen Stadion zu erleben lohnt sich immer, besonders, wenn es sich bei dem Gespielten um Weltklassefußball handelt. Wer vom Ferienhaus Italien ins Stadion fahren möchte, kann unkompliziert Tickets im Netz finden. Andere populäre Zuschauersportarten in Italien sind zum Beispiel Basketball und Baseball. Wenn Sie pünktlich zur Giro d’Italia vor Ort sind, kommen Sie vielleicht sogar in den Genuss, die besten Radfahrer der Welt zu erleben. Während bei der Tour de France der Endspurt in Paris entlang der Champs-Elysées stattfindet, führt die letzte Etappe der Giro d’Italia durch Mailand. Zweifelsohne ist dies einer der spannendsten Tage des Jahres in Mailand, da die ganze Metropole in Bewegung ist. Beeilen Sie sich also mit der Buchung, falls Sie zu dieser Zeit eine Italien Ferienwohnung in der Großstadt beziehen möchten.

Die italienische Landesküche

Dank einer jüngeren Forsa-Umfrage wissen wir, dass die Italienische Kochkünste mit deutlichem Abstand die beliebteste Küche der Deutschen sind. Eine Packung Pasta im Schrank und die Broschüre des Pizzalieferanten am Kühlschrank sind in den meisten Haushalten hierzulande fast eine Selbstverständlichkeit. Pesto, Ciabatta, Mozzarella und Co. sind Begriffe des Alltags und Italienische Restaurants, von der Pizzeria nebenan bis zur gehobenen Trattoria, können in der Regel nicht über mangelnde Kundschaft klagen. Selten sind sich Deutsche jedoch über die tatsächliche Vielfalt der Italienischen Küche bewusst.

Der Großteil der Speisen, die wir kennen und lieben, kommt aus dem Bereich um Neapel. Gesamtitalien hat aber durchaus mehr zu bieten als kräftige Tomatensaucen und Pizza. Dies werden Sie besonders spüren, wenn Sie sich für eine Italien Ferienwohnung in Venetien entscheiden, wo viele Einflüsse von der Besetzung durch das habsburgische Österreich rühren. Der Maisbrei Polenta, wird ohne nennenswerte Unterschiede als „Plent“ auch in Kärnten oder in Tirol gegessen. Das Risotto, das zwar weitläufig bekannt ist, aber nicht notwendigerweise als ein klassisch-italienisches Gericht erkannt wird, stammt ebenfalls aus dieser Region.

Die Vielfalt der Küche Italiens spiegelt sich auch in der breiten Auswahl an Käse wieder. Parmesan, Mozzarella und Gorgonzola sind die wohl bekanntesten der ca. 40 Käsegattungen des Landes. Beim Wettstreit um den Titel des Käselands Europas kann Italien also unerschrocken mitmischen. Konkurrenz würden höchstens die Schweiz und natürlich Frankreich mit Spezialitäten, wie dem Camembert aus der Normandie, darstellen. Auch Freunde feiner Metzgerwaren erwartet in Italien ein gefundenes Fressen. Von der klassischen Salami und Mortadella bis hin zu allen erdenklichen Schinkenarten steht Ihnen hier eine mannigfaltige Auswahl an sogenannten Salumi, also Wurstspezialitäten, zur Auswahl.

Eine Köstlichkeit, die Sie in Italien nicht verpassen dürfen, ist das Gelato. Das italienische Speiseeis unterscheidet sich vor allem in der Konsistenz vom deutschen. Aufgrund der weitaus cremigeren Beschaffenheit der süßen Masse werden keine Kugeln serviert, sondern kunstvolle Kreationen in die Waffeln gespachtelt. In Bologna, der selbsterklärten Hauptstadt des Eises, finden Sie an jeder Ecke rund um Ihre Italien Ferienwohnung Eisdielen, die neben Klassikern, wie dem einfachen Schokoladen- oder Haselnusseis, allerlei bunte Kombinationen anbieten, bei denen mit Obst, Nüssen, Süßigkeiten und Gewürzen frei experimentiert wurde. Die Produktion und Präsentation sind eine Kunst für sich, der man sich nur schwer entziehen kann.

Sind Sie inzwischen auf den Geschmack gekommen? Falls ja, finden Sie bei Belvilla über 2.500 Unterkünfte, die in ganz Italien verteilt sind. Wenn Ihnen ein bestimmter Ort bei dieser Zusammenfassung ins Auge gesprungen ist, finden Sie bei uns sicher ein Ferienhaus Italien, das Ihren Anforderungen gerecht wird – ob Luxusunterkunft in Ligurien oder Haus mit Pool auf Sizilien, Winzerhof in der Toskana oder lauschiges Studio-Appartement in Rom.

Auch an die Hundebesitzer ist gedacht worden: Kein Problem, wenn Sie mit einem Vierbeiner reisen. Buchen Sie einfach ein Italien Ferienhaus mit Hund. Besonders gut für einen Italien Urlaub mit Hund eignet sich zum Beispiel ein Ferienhaus Toskana mit Hund. In der Toskana gibt es zahlreiche hundefreundliche Unterkünfte, ob ein Ferienhaus am Meer mit Hundestrand oder dort, wo sich der beste Freundes des Mannes auf satten Feldern austoben kann. Egal wohin sie reisen möchten, auf unserer Spezialseite zum Thema Ferienhaus mit Hund finden Sie garantiert die passende Unterkunft für sich und ihr Haustier. Vielleicht haben Sie sogar das Glück eines der regelmäßigen Sonderangebote für Ferienhäuser Italien zu finden. Schlagen Sie zu und freuen Sie sich auf einen wundervollen Italienurlaub. Belvilla wünscht eine gute Reise!

Hinweis: Dieser Inhalt wurde zum Teil in Kooperation mit der italienischen Zentrale für Tourismus erstellt. Die Kooperation bezieht sich nur auf die Textinhalte auf dieser Seite. Die angebotenen Ferienhäuser werden von Belvilla präsentiert.

Alle Häuser in Italien