Ferienwohnung Südtirol & Trentino

Alle Reiseziele in Trentino/Südtirol

Alle Häuser in Trentino/Südtirol
Lassen Sie sich inspirieren!
Wintersport
83 Ferienhäuser
Mit Haustieren
67 Ferienhäuser
In den Bergen
56 Ferienhäuser
Im Ferienpark
10 Ferienhäuser
Mit Sauna
9 Ferienhäuser
Anmelden

Mit einer Ferienwohnung in Südtirol & Trentino den Blick über die Alpen genießen

Im Nordosten Italiens findet man die beschauliche Region Trentino-Südtirol. Eingebettet in den Alpen wird das Gebiet zu großen Teilen von dem Tirol Österreichs im Norden und im Südosten von Venetien eingeschlossen. Im Westen, wo die Lombardei einen Teil der Grenze bildet, zählt auch das Nordende des Gardasees zur Region. Schließlich gibt es noch ganz im Nordwesten ein kleines Grenzgebiet zum Schweizer Kanton Graubünden, das etwa 50 Kilometer beträgt. Der Umgebung entsprechend ist auch hier die Landschaft alpin geprägt. Die Dolomiten dominieren die Südtiroler und Trentiner Kulisse. Traumhafte Landschaftsabschnitte laden zu ausgiebigen Erkundungen ein: Besonders das Val di Sole, das Etschtal und die Tiefen der Südtiroler Dolomiten bieten Aussichten, die in Erinnerung bleiben.

Auch kulturell haben die Bereiche Südtirol und Trentino vieles zu bieten. Die zwei Teile dieser Region sind in vielerlei Hinsicht ausgesprochen unterschiedlich, was sich bereits anhand der Sprache bemerkbar macht: Besonders in Südtirol brauchen Sie sich als Deutscher ohne Fremdsprachenkenntnis keine Sorgen um die Verständigung zu machen. Ein Großteil der Südtiroler (etwa 70%) spricht historisch bedingt als erste Sprache Deutsch, denn vor dem ersten Weltkrieg war Südtirol noch ein Teil Österreichs.

Anfahrt

Dank der nördlichen Lage innerhalb Italiens sind Trentino und Südtirol in verhältnismäßig kurzer Zeit von Deutschland mit dem eigenen PKW aus zu erreichen. Von München nach Brixen etwa dauert die Autofahrt in der Regel kaum mehr als drei Stunden. Beachten Sie, dass sowohl bei der Fahrt durch das Österreichische Tirol, als auch auf den italienischen Fernverkehrsstraßen Mautgebühren anfallen.

Möchten Sie eine lange Autofahrt vermeiden, ist natürlich auch die Anreise per Flugzeug eine Option. Direktflüge in die Region gibt es allerdings nicht, da aufgrund der geografischen Verhältnisse kein nennenswerter Passagierflughafen in Trentino-Südtirol liegt. Bessere Verbindungsmöglichkeiten finden Sie zu den Flughäfen in Venedig, Mailand und Innsbruck. Von dort aus lassen sich die meisten Ziele der Region innerhalb von zwei Stunden erreichen, ob per Zug, Bus oder Leihwagen.

Sportlicher Urlaub

Selbstverständlich bieten die Alpen hier unzählige Gelegenheiten für einen sportlich aktiven Urlaub. Insbesondere in der kalten Jahreszeit besteht hier vielerorts die Möglichkeit für Wintersport mit zahlreichen Pisten, guten Schneeverhältnissen, Sonne und einer angenehmen Atmosphäre. Besonders beliebt sind die Gebiete Dolomiti-Superski (12 kleinere Skigebiete und ca. 1.200 km an Pisten), Val di Sole und Sankt Maria im Pein, das besser unter dem italienischen Namen Madonna di Campiglio bekannt ist. Unter Deutschen wird der Skiurlaub in Norditalien immer beliebter. Während Österreich zwar weiterhin das meistbesuchte Ziel bleibt, suchen immer mehr Urlauber nach Abwechslung und finden diese mit einer Ferienwohnung in Südtirol oder einem schönen Chalet für Familien- und Gruppenurlaube. Egal, ob die klassische Skiabfahrt, der Langlauf oder das Snowboarden Ihre Leidenschaft ist – lassen Sie sich von den örtlichen Gegebenheiten überzeugen. Zum Teil können Sie von Ihrem Ferienhaus in Trentino aus direkt auf die Piste.

Die sportliche Vielfalt ist allerdings bei weitem nicht nur auf den Winter beschränkt: Wandern, Mountainbiking, Reiten und andere spektakuläre Outdoor-Aktivitäten, wie Klettern oder Gleitschirmfliegen, gehören zu den Möglichkeiten, die sich Ihnen in den anderen Jahreszeiten bieten. Ab Ihrem Ferienhaus Trentino haben Sie auch an Wassersportaktivitäten eine breite Auswahl. Während ruhigere Gemüter in den nahe gelegenen Oberitalienischen Seen baden können, bieten unter anderem der Fluss Noce und dessen Tal ideale Bedingungen für Rafting, Kajakfahren, Hydrospeeding und Canyoning.

Doch es muss ja nicht immer Action sein. Wer es gern aktiv und dennoch gemütlich angeht, findet im Naturpark Seiser Alm (Alpe de Siusi) ein attraktives Wanderparadies mit mehr als 300 km an Wanderwegen, die über Berge und Wiesen führen. Die großen Parks Dolomiti-Bellunesi, Adamello Brenta und der Stelvio Nationalpark liegen direkt im Umland Ihrer Ferienwohnung in Südtirol, also profitieren Sie als Wanderer von der Nähe traumhafter Naturgegebenheiten.

Besonderheiten Südtirols

Die regionale Identität der Einheimischen ist deutlich zu spüren, wenn man in der weitgehend deutschsprachigen Region als Gast beim Urlaub im Ferienhaus in Südtirol für sich entdeckt. Viele Traditionen sind bis heute unverändert, verglichen mit der Zeit in der dieser Landstrich noch als Teil des Habsburgischen Kaiserreichs von Wien aus regiert wurde. Einer der schönsten Orte ist das historische Meran, das etwa zwei Jahrhunderte die Hauptstadt der Grafschaft Tirol war und auch heute noch einen repräsentativen Charakter besitzt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Meran zum Kurort erklärt, so gibt es eine angenehme Kurpromenade und ein schönes Kurhaus zu bewundern. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Landesfürstliche Burg, das im Jugendstil gehaltene Stadttheater, sowie mittelalterliche Stadttore und Brücken. Ein Besuch von Meran lockt Reisende im Ferienhaus Südtirol in die Vergangenheit.

Das gemütliche Brixen zählt zu den ältesten Gemeinden Südtirols. Die Stadt der Fürstbischöfe spielte lange Zeit eine wichtige politische und religiöse Rolle im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nationen. Obwohl die Altstadt unter mehreren Feuern und Kriegen schwer leiden musste, ist sie noch heute sehr ansehnlich. Die Hofburg, einstiger Sitz der Bischöfe, und der Dom sind die wohl größten Attraktionen. Versäumen Sie es aber nicht den Stadtteil Stufels zu erkunden. Hier gibt es viele alte Wohnhäuser und eine gemütliche Atmosphäre, die dazu einlädt, bei einer gemütlichen Tasse Kapuziner hier zu verweilen.

Bozen bzw. Bolzano bildet die Hauptstadt und ist die einzige Großstadt Südtirols. Die Stadt liegt im Talkessel, wo Eisack auf Etsch trifft. Die Etsch, die das Stadtbild Bozens prägt, ist nach dem Po der zweitlängste Fluss Italiens und fließt später noch durch Verona, bevor er in der Adria mündet. Bozen zählt zu den wenigen Gemeinden Südtirols, die eine überwiegend italienischsprachige Bevölkerung aufweisen, wobei noch ein Viertel der Einwohner angibt, Deutsch als Muttersprache zu sprechen und auch der Großteil der übrigen Bozener ist der deutschen Sprache mächtig. Falls es also noch etwas an den Italienischkenntnissen hapert, scheuen Sie sich nicht, auf Deutsch zu bestellen.

Einer der größten Anziehungspunkte der Stadt ist das Südtiroler Archäologiemuseum, dessen schönes Gebäude noch aus österreichisch-ungarischer Kaiserzeit stammt. Insbesondere die Dauerausstellung rund um die weltberühmte Eiszeitmumie Ötzi ist ein wahrer Publikumsmagnet. Die Leiche des steinzeitlichen Mannes wurde Anfang der 90er Jahre von einem deutschen Bergsteigerpaar durch Zufall etwa 50 Kilometer nordwestlich von Bozen entdeckt. Heute bildet Ötzi gemeinsam mit seinen dazugehörigen Funden, wie dessen Bekleidung und Utensilien, das Herzstück der Ausstellung.

Des Weiteren kommen Sie in Bozen nicht umher, auf den Bozener Lauben zu spazieren. Dies war die bedeutendste mittelalterliche Kaufmannsstraße dessen arkadengeprägte Struktur sich bis heute bewundern lässt. Hinter den Bögen verbergen sich die ehemaligen Lager, die so genannten Gewölbe, in denen sich inzwischen vorwiegend Geschäfte befinden: eine Einladung für jeden Shopping-Freund. Außerdem sollten Sie zumindest eine der verschiedenen Schloss- und Burganlagen besuchen, mit denen sich der Ballungsraum Bozens rühmt.

Kulinarisch bietet Südtirol vorwiegend österreichisch anmutende Delikatessen. Wurstspezialitäten, Marillenknödel und Schnitzel brauchen Sie nicht lange suchen. Eine ganz original heimische Speise ist das Tirtl, das aus dem Pustertal stammt. Dies ist ein flaches Brot, das mit unterschiedlichen Zutaten von Sauerkraut und Spinat bis hin zu Marmelade gefüllt und anschließend frittiert wird. Probieren Sie gern unterschiedliche Tirtla zu einem guten Glas Wein von den Reben rund um Ihre Ferienwohnung in Südtirol.

Seit nunmehr einem halben Jahrhundert verbindet die beliebte Südtiroler Weinstraße die gemütlichen Winzerorte der Region. Eine der nennenswertesten Stationen darunter ist das beschauliche Tramin, das dem populären Gewürztraminer seinen Namen verleiht. Der intensive Wein mit Rosen- und Mandelnoten wird international angebaut, in Deutschland insbesondere in der Pfalz. Auch das Brauen von Bier ist in der Kultur Südtirols fest verankert. Die größte Brauerei Forst produziert seit Mitte des 19. Jahrhunderts außerhalb Merans ihr kühles blondes Bier. Es ist allerdings als italienisches Unternehmen heute nicht mehr an das Deutsche Reinheitsgebot gebunden, sodass z.B. auch Maisgries in der Produktion verwendet wird, das dem Bräu eine leichte, süßliche Note schenkt.

Trentino erleben

Südlich von Südtirol liegt das ebenfalls gebirgige Trentino. Umgeben von herrlicher Natur ist dessen Regionshauptstadt Trient, die ein reiches historisches Erbe zu bieten hat. In dieser alten Universitätsstadt können Sie im historischen Zentrum auf den Spuren der Vergangenheit wandeln. Sie finden hier Gebäude in verschiedenen Baustilen und Paläste mit prachtvollen Fresken an den Wänden, wie das hochmittelalterliche Castello del Buonconsiglio, die frühere Residenz der ansässigen Bischöfe. Das Ferienhaus Trentino eignet sich prima für einen Tag in der Stadt.

Auch Arco (veraltet auf Deutsch auch Arch genannt) ist ein beliebtes Ziel Trentinos. Sportlich zieht es Jahr für Jahr zahlreiche Kletterer in die schöne kleine Stadt, denn die Umgebung in den Gardaseebergen ist wie für deren Sport geschaffen. Das hiesige Klettergebiet Massone ist neben Finale Ligure in Ligurien das wohl beliebteste italienische Terrain  für die Sportler und war 2011 sogar Austragungsort der Weltmeisterschaften im Klettern. Doch auch die Stadt selbst gilt es zu entdecken. Die niedlichen Gassen der Altstadt mitsamt Cafés und kleinen Geschäften werden Sie verzaubern. Nehmen Sie sich auch unbedingt die Zeit, die Überreste des hiesigen Schlosses aus dem Hochmittelalter anzusehen, das schon von Albrecht Dürer in der Renaissance als Gemälde verewigt wurde. Die imposante und geschichtsreiche Ruine auf der Spitze des Feldbergs lässt sich täglich ab 10:00 Uhr besichtigen.

Da auch Trentino einst Teil Österreichs war, ist auch hier der kulinarische Einfluss des heutigen Nachbarlandes kaum wegzudenken. Beliebte Beilagen zu deftigen Fleischgerichten sind Kohl, Kraut und Knödel. Mit solch einer Basis brechen Sie wohlgenährt auf, um ausgehend von Ihrer Ferienwohnung Trentino oder Südtirol zu erkunden, ob kletternd, wandernd oder ganz entspannt durch Altstädte spazierend. Lassen Sie sich überraschen, wieviel diese untypischen italienischen Regionen zu bieten haben.

Alle Häuser in Trentino/Südtirol