Ferienhaus Burgund

Alle Reiseziele im Burgund

Alle Häuser im Burgund
Lassen Sie sich inspirieren!
Mit Haustieren
67 Ferienhäuser
Mit Baby
41 Ferienhäuser
Mit Swimmingpool
39 Ferienhäuser
Im Ferienpark
22 Ferienhäuser
Am Meer
1 Ferienhaus
Anmelden

Tauchen Sie mit einem Ferienhaus im Burgund in diese Destination für Genießer und Ruhesuchende ein

Auf der Suche nach dem urtümlichen Frankreich brauchen Sie nicht weit reisen – Zwischen Auvergne und Champagne, Paris und Lyon erwartet Sie im Herzen des Landes das unverfälschte Burgund. Weite Felder und Weinreben auf sanften Hügel entfalten ihre Düfte unter der großzügigen Sonne, von der nicht nur die Trauben des Burgunderweins profitieren, sondern auch Sie. So landwirtschaftlich die Umgebung Ihrer Ferienwohnung im Burgund geprägt sein mag, gibt es dennoch eine Vielzahl an Möglichkeiten für interessante kulturelle Ausflüge, insbesondere sakraler Natur. Imposante mittelalterliche Klöster und Abteien befinden sich in kleinen Ortschaften, die von Weingütern und grasenden Rindern umgeben sind – Ein Anblick der vor 200 Jahren kaum anders gewesen sein kann: Authentizität pur!

Die Anreise und Ihre Unterkunft

Um das gut gehütete Geheimnis der Schönheit Burgunds zu lüften, müssen Sie eine etwas aufwändigere aber lohnende Reise in Kauf nehmen. Der einzig nennenswerte Zivilflughafen der Region, Dijon-Bourgogne, bedient ausschließlich einige wenige französische Ziele. Wenn also der Flug für Sie die einzig mögliche Anreiseart ist, sollten Sie sich in Richtung der nächstgrößeren Flughäfen Basel-Mülhausen, Genf oder Lyon orientieren. Von diesen Airports aus lässt sich der gesamte Westen des Burgunds in zwei bis drei Stunden per Auto erreichen. Für Urlauber im Osten der Region bietet sich gegebenenfalls eine Anreise über einen der Pariser Flughäfen an.

Wer sich die gesamte Anreise per PKW vornimmt, kann zunächst die Region Elsass/Lothringen anpeilen. Wenn man vom Norden aus anreist, führt die Route in aller Regel über Metz oder Straßburg, aus dem Süden über Mülhausen.

Im Burgund eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu finden, gestaltet sich ohne Mühe, denn noch zählt der Urlaub hier zu den wahren Insidertipps für einen ländlichen Urlaub in Frankreich, während die Popularität der Auvergne und Dordogne stetig zunimmt. Eingebettet in die malerischen Landschaften finden sich unterschiedlichste Objekte vom renovierten Bauernhaus aus Stein über umgebaute alte Zirkuswagen bis hin zur Ferienwohnung in einem alten Herrenhaus. Gemeinsam haben Sie nur eines: das seit jeher ruhevolle, grüne Umland. Wer also den Anspruch stellt, im Urlaub zur Ruhe zu kommen, ist mit einer Unterkunft im Burgund bestens beraten.

Geschichtlicher Überblick der Region Burgund

Der Name Burgund birgt eine sehr lange Geschichte, die ihren Ursprung im antiken, ostgermanischen Volk der Burgunder nimmt, das zunächst in der Gegend um den Genfer See lebte. Im Verlauf der Völkerwanderung weitete der Stamm seinen Machtbereich über große Teile des heutigen Südosten Frankreichs aus, bevor das Burgunderreich schließlich im Frankenreich aufging. Infolge der späteren Reichsteilung geriet Burgund, wie auch Elsass und Lothringen zum Beispiel, zwischen den Fronten des West- und Ostfrankenreichs, aus denen sich über die folgenden Jahrhunderte allmählich Frankreich und das Heilige Römische Reich entwickeln sollten.

Nach dem beschwerlichen Mittelalter befand sich die Region ab dem 14. Jahrhundert wieder im Aufwind. Das Haus Burgund, eine Nebenlinie der französischen Königsfamilie, weitete seinen Machtbereich kontinuierlich durch Erwerbe und Annexionen von Gebieten, wie Flandern oder die Picardie, bis an die Nordsee aus. Zwar lagen die Ländereien Burgunds somit auf deutschem und französischem Boden verteilt, de facto übten die Herzöge hier jedoch eigene Politik aus. Das Bestreben Burgund territorial und politisch zu einem eigenständigen Königreich zu einen, schien vielversprechend, doch scheiterte es schließlich mit dem Tod des letzten Stammhalters Karl dem Kühnen. Somit wurde Burgund erneut zum Spielball zwischen französischen Königen und römisch-deutschen Kaisern – eine Rolle, die die Region bis in die Neuzeit behalten würde.

Orte, die Sie nicht verpassen dürfen

Die Hauptstadt des Burgunds ist Dijon und hat einiges mehr zu bieten als nur seinen berühmten Senf, auf den wir später noch näher zu sprechen kommen. Bei Ihrem Urlaub im Burgund Ferienhaus sollten Sie die Großstadt Dijon unbedingt besuchen, deren Geschichte als kleines Feldlager an der römischen Heerstraße von Lugdunum (Lyon) nach Augusta Treverorum (Trier) beginnt. Über das Mittelalter hinweg wuchs die Stadt enorm. Viele schöne Sehenswürdigkeiten dieser Zeit sind bis heute in fantastischem Zustand. Dazu zählen die zwei gotischen Hauptkirchen der Stadt: Notre Dame und die Kathedrale. Weite Teile des Herzogspalast, der den Dreh- und Angelpunkt der Altstadt darstellt, wurden zwischen dem Hoch- und Spätmittelalter errichtet. Beim Spaziergang durch die Altstadt können Sie in vielen Gassen die traumhafte Fachwerkoptik genießen.

Ab dem Barock entwickelte sich Dijon endgültig zur Großstadt. Der herzogliche Sitz bekam eine Universität, die bis heute das Ansehen und die Bevölkerungsstruktur der Stadt bedeutend prägt. Auch eine Literatur- und Kunstakademie wurde im frühen 18. Jahrhundert gegründet. Dank dem frühen Interesse an hohen Künsten, eröffnete die Stadt eines der ersten Kunstmuseen des Landes im herzoglichen Palast.

Wenn Sie das mittelalterliche und frühneuzeitliche Stadtbild Dijon reizt, sind Sie auch in Nevers genau richtig. Die Kleinstadt am Loire-Ufer ist Heimat des womöglich ältesten Schlosses, das diesen Fluss säumt. Der Herzogspalast ist ein prunkvoller Renaissance-Bau mit symmetrisch angeordneten Türmen, die die Harmonie der ockerfarbenen Fassade ausmachen. Drei weitere Highlights der Stadt dürften insbesondere die religiösen Besucher einer Ferienwohnung in Burgund begeistern: Die alte und die neue Kathedrale sowie das einstige Kloster Saint-Gildard. Letzteres ist die letzte Ruhestätte der heiligen Bernadette Soubirous, die Mitte des vorletzten Jahrhunderts in Lourdes in den französischen Pyrenäen eine Marienerscheinung hatte. Während Lourdes inzwischen nach Rom und Jerusalem das meistbesuchte Pilgerziel der Christen geworden ist, können Sie in Nevers noch ohne Menschengedränge den sterblichen Überresten der heiliggesprochenen Ordensschwester ihren Tribut zollen.
 
Es dauert nicht lange, bevor man feststellt, dass Autun nicht einfach irgendeine Kleinstadt mitten in Burgund ist. Die vom römischen Kaiser Augustus gegründete Ortschaft bietet bis heute einige antike Sehenswürdigkeiten, wie das größte Römische Theater Galliens, eine Tempelruine und die beiden Stadttore Porte d’Arroux und Porte Saint-André. Letzteres ist das besterhaltene Zeugnis des antiken Ursprungs dieser Stadt.

 

Die Bedeutung Autuns wuchs besonders im Mittelalter, als die Franken hier die Burgunder besiegten und Autun zu ihrer neuen Hauptstadt erklärten. Diese Position hielt die Stadt etwa 200 Jahre inne bis zur schicksalsreichen Plünderung durch die Krieger der arabischen Umayyaden-Dynastie. Obwohl die Ostexpansion der Umayyaden auf europäischem Boden in Autun ihr Ende fand und sich die Araber innerhalb weniger Jahre bis hinter die Pyrenäen verdrängen ließen, verlor Autun nachhaltig seinen weltlichen Status. Neues Machtzentrum der Franken wurde die Eifel, genauer Aachen, wo sich Karl der Große zwei Generationen später zum Kaiser krönen ließ. Aus dem Mittelalter gibt es dennoch einige spannende Sehenswürdigkeiten, wie die 23 erhaltenen Wehrtürme an der Stadtmauer oder die gotische Kathedrale.
 
Die kleine Gemeinde Cluny im Süden des Burgunds mag dem unwissenden Gast im Burgund Ferienhaus wie ein verträumtes Dorf mit historischem Kern vorkommen. In der Zeit rund um die vorletzte Jahrtausendwende hingegen war dieser Fleck eines der wichtigsten religiösen und damit auch politischen Zentren Europas. Im Hochmittelalter bestand Cluny aus kaum mehr als der einflussreichen Abtei Cluny. Aufgrund des organisatorischen und diplomatischen Talents war das Benediktinerkloster keinem weltlichen Herrscher, sondern allein dem Papst unterstellt. Über die Jahre schlossen sich immer mehr Abteien Cluny an. Diese Entwicklung nahm ihren Lauf und Cluny wuchs zum größten Zentrum des westlichen Christentums außerhalb von Rom und Umbrien. Zwischenzeitig war die Kirche des Klosters sogar die größte in ganz Europa. Die Äbte pflegten über Generationen sehr enge Verhältnisse zu Königen, Kaisern und Päpsten ihrer Zeit. Während der Blütezeit des Klosters im 11. Jahrhundert wurden folgenreiche Kampagnen, wie die Kreuzzüge oder die Wiedereroberung Spaniens von diesen Gemäuern aus maßgebend mitbestimmt.

Wie viele historische Sakralbauten in Frankreich bekam auch die Abtei Cluny die Zerstörungswut der Französischen Revolution zu spüren. Das Kloster wurde aufgelöst und die dortige Kirche auf Anweisung Napoleons gesprengt. Viele Steine, die einst das Gotteshaus bildeten, finden sich heute in den Gebäuden der Haras National de Cluny wieder, einem der bedeutendsten nationalen Gestüte Frankreichs, von denen es etwa 20 im ganzen Land verteilt gibt. Zusammen mit der Reitschule Cadre Noir in Saumur an der Loire bilden die Haras Nationaux die Grundpfeiler der französischen Reitkultur. Ergreifen Sie die Gelegenheit und sehen Sie sich bei einem Ausflug von Ihrem Ferienhaus im Burgund nach Cluny eine der Darbietungen an, bei denen die Angestellten des Gestüts die hiesige Zucht- und Reitkunst spannend präsentieren.

Hobbybotaniker kommen bei den Landschaften rund um die Burgunder Ferienwohnung ohnehin schon ins Schwärmen, doch nur 20 Kilometer außerhalb von Cluny gibt es noch ein wahres biologisches Highlight zu entdecken: das Arboretum de Pézanin. Auf über 25 Hektar können Baumbegeisterte einen Artenbestand von annähernd 500 exotischen und heimischen Laub- und Nadelhölzern bewundern.

Auxerre ist ein weiteres Ziel für den religiös interessierten Gast. Wie an anderen Stellen der Region spürt man den Stellenwert des Christentums auch hier im Bistum in aller Deutlichkeit. Zahlreiche sehenswerte Kirchen aus unterschiedlichen Jahrhunderten, eine Kathedrale und eine Abtei finden Sie im Stadtgebiet. Im 9. Jahrhundert diente der katholische Heilige Abbo von Auxerre hier als Bischof, bevor er sich demütig entschied, seine Tätigkeiten als Oberhaupt niederzulegen, um wieder Mönch zu werden.

Zum Schluss lohnt sich noch ein Ausflug nach Beaune. Die kleine Stadt ist nicht nur ein beliebtes Weinzentrum, sondern war auch lange Zeit die zweite Residenzstadt der Burgunder Herzöge. Das Hôtel des Ducs bildete hierbei den edlen Fachwerkkomplex, das den hiesigen Fürsten als Anwesen diente. Heutzutage können auch Sie bei einem Tagesausflug von Ihrem Ferienhaus im Burgund nach Beaune einen Blick in die imposanten, herzoglichen Gemächer werfen, doch die kleine Gemeinde hat noch einiges mehr zu bieten. Neben der hervorragend präservierten Stadtmauer mit ihren Bastionen und einigen erhalten Wohnhäuser aus der Renaissance ist besonders das Hôtel Dieu der Hingucker der Stadt. Die Anlage diente von ihrer Entstehung im 15. Jahrhundert bis in die 1970er Jahre als Hospital. Die Besonderheit des Baus besteht in erster Linie im kunstvoll verzierten Dach. Mosaikartig sind die bunten Dachziegel in Mustern ausgelegt, wie man es vom Stephansdom in Wien oder verschiedenen Bauwerken Flanderns kennt. Während Teile des Komplexes heute als Altersheim genutzt werden, kann man als Gast des ansässigen Museum Einblicke in die Vergangenheit und Moderne der Krankenpflege gewinnen.

Die Burgunder Küche und ihre Spezialitäten

Wie jede Region Frankreichs rühmt sich auch das Burgund seiner eigenen kulinarischen Tradition. Besondere internationale Aufmerksamkeit genießt der Burgunderwein. Alle Weine der Gattung Pinot zum Beispiel stammen ursprünglich aus den Böden der Weinberge Burgunds, was man anhand der deutschen Namen einiger Rebsorten heute noch erkennen kann (Spätburgunder = Pinot Noir / Grauburgunder = Pinot Gris bzw. Grigio). Inzwischen zählen die Burgunder zu den weltweit gefragtesten Weinen und werden von Baden bis Kalifornien nahezu überall angebaut, wo diese fragilen Trauben sich anbauen lassen. Gönnen Sie sich eine Flasche und kosten Sie ihn nach einem langen Tag auf der Terrasse Ihrer Ferienwohnung im Burgund in seiner edelsten Form: den Pinot.

Neben den renommierten Weinen zählt der Dijon-Senf zu den bekanntesten Produkten aus Burgund. Die Rezeptur des beliebten Senfs ist mindestens 250 Jahre alt. Sie sieht vor, dass dieser nicht, wie herkömmlicher Senf mit Essig, sondern mit dem milderen Saft unausgereifter Trauben, dem sogenannten Verjus, hergestellt wird. Obwohl vor wenigen Jahren die letzte traditionelle Senffabrik Dijons ihre Türen schloss, ist der Tafelsenf dennoch ein wichtiger Bestandteil der Küche in und um die Hauptstadt des Burgunds geblieben.

Das wohl bekannteste Gericht aus Burgund ist Beouf Bourguignon. Die Hauptspeise könnte man als eine Art französische Antwort auf das Gulasch aus der ungarischen Puszta betrachten, denn auch sie ist eingekochtes Rindfleisch in deftiger Soße, die zu Nudeln oder Kartoffeln gegessen wird. Der wesentliche Unterschied liegt in der Würze und dem Burgunderwein, der beim Boeuf Bourgignon die Schlüsselzutat darstellt. Sollten Sie bei Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus im Burgund diesen regionalen Klassiker vor Ort probieren, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit als Fleisch sogar das Charlolais-Rind genießen dürfen. Diese Rinder stellen eine der bedeutendsten Exportprodukte der Region dar. Der Name „Charolais“ steht nicht nur auf einem Essensplan für Qualität, sondern ebenso bei internationalen Züchtern, die die Rasse in zahlreichen Kreuzungen vervielfältigten.

Beim feinen einheimischen Wein und einem schweifenden Blick in die ungestörte Landschaft schmilzt die Anspannung des Alltags dahin. Sie können hier rund um die Ferienwohnung Burgund mit all seinen urtümlichen Römerstädten und versteckten Klöstern kennenlernen. Ergreifen Sie die Chance und gehen Sie auf Ihre ganz persönliche Entdeckungsreise mitten ins grüne Herz von Frankreich. Das Burgund erwartet Sie und bei Belvilla finden Sie bestimmt die passende Ferienwohnung! Viel Vergnügen beim Stöbern, Finden und Verreisen.

Alle Häuser im Burgund