Ein wunderbarer Tag zum Skilanglaufen

Es gibt eine Reihe von Gebieten, die sich, neben dem Skifahren und dem Snowboarden, auch für schöne Skilanglauftouren eignen. Vielleicht wissen Sie bereits, dass Deutschland und Österreich die perfekten Ziele für Langlaufbegeisterte sind. Einige der Strecken liegen über 1.000 Meter, sodass Sie während der Touren auch die schönen Aussichten genießen können. Packen Sie Ihre Skilanglaufausrüstung ein!

Inspiration

Die besten Skilanglaufgebiete

Langläufer können fast überall ihrer Leidenschaft nachgehen. Viele Wintersportgebiete sind bekannt für ihre hervorragenden Langlaufbedingungen. Die Strecken variieren in Schwierigkeit und Länge, sodass sie sowohl für Skianfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind. Entdecken Sie es selbst während Ihres wohlverdienten Urlaubs. Den ganzen Tag im Freien mit der Sonne im Gesicht und auf den Langlaufskiern zu verbringen, ist pures Vergnügen. Sowohl in Österreich als auch in Deutschland gibt es viele präparierte Routen, die Sie durch die schönsten Gegenden der Region führen. Ein paar der Strecken führen durch ein Waldgebiet, in denen der Duft der Kiefern Ihnen das gewisse Wintergefühl vermittelt.


Falls das Winterwetter in Deutschland etwas enttäuschend ist, dann ist Winterberg der perfekte Ort zum Langlaufen. Ein großer Vorteil ist, dass Winterberg relativ nah an den Niederlanden liegt, sodass Sie dort einfach ein Wochenende oder einen Ausflug unter der Woche verbringen können. Das Wintersportgebiet in Winterberg verfügt über insgesamt mehr als 120 Kilometer an Loipen. Die Routen variieren sowohl in der Länge als auch im Schwierigkeitsgrad, sodass auch Anfänger hier hervorragende Langlaufbedingungen vorfinden. Neben Winterberg ist auch Feldberg ein beliebtes Ziel bei Langläufern in Deutschland. Der Feldberg ist an das ausgedehnte Langlaufstreckennetz des Schwarzwaldes angeschlossen und ist insgesamt 109 Kilometer lang.


Wenn Sie Ihren Wintersporturlaub lieber in Österreich verbringen möchten, ist Seefeld der beste Ausgangspunkt für Langläufer. Dieser Ort ist außerdem ein Magnet für Skilangläufer. Das Gebiet verfügt über insgesamt 262 Streckenkilometer, mit einer großen Auswahl an Schwierigkeitsgraden. Wer seine Muskeln am Abend trainieren möchte, kann von Montag bis Samstag auf der 3 Kilometer langen Flutlichtloipe von Seefeld nach Mösern laufen. Das Salzburgerland bietet Langläufern zudem die 200 Kilometer lange Pinzga-Route. Die Strecke führt Sie durch verschiedene Gebiete, von Krimml bis Zell am See.
 

Schneesichere Skilanglaufgebiete

Für perfekte Loipenbedingungen braucht man etwas Schneefall. Man benötigt mindestens 20 cm Schnee für einen hervorragenden Skilanglauf. Es ist also praktisch, vor dem Urlaub in Erfahrung zu bringen, wie der Zustand der Loipen ist. Die schneesichersten Langlaufgebiete befinden sich im österreichischen Tirol und bieten wunderschöne Aussichten.

Sie wollen keine bösen Überraschungen? Dann wählen Sie ein schneesicheres Skigebiet. In Tirol können Sie sich auf gut präparierte Loipen verlassen, die sowohl für Skianfänger als auch für Fortgeschrittene leicht zu befahren sind, außerdem werden in den verschiedenen Gebieten Langlaufausrüstungen und -kurse angeboten. Einige der Gebiete sind sogar mit dem Tiroler Langlauflabel ausgezeichnet, sodass Sie sich der Qualität der Loipen sicher sein können.

Es wird Sie nicht überraschen, dass die Gegend um Seefeld die beliebteste ist. Die 262 Streckenkilometer sind wirklich Weltklasse. In dieser Region finden immer die Nordischen Skiweltmeisterschaften statt. Das Loipennetz durch die Seefelder Bergwelt ist von höchster Qualität. Ob Skianfänger oder Fortgeschrittener, dieses Gebiet hat für jeden etwas zu bieten. Die Kitzbüheler Alpen dürfen wir auf keinen Fall verpassen. In diesem Gebiet gibt es mindestens 750 Streckenkilometer, die verschiedene Täler und Dörfer miteinander verbinden. Wer in die Fußstapfen der Profis treten möchte, kann jede Woche am Gästebiathlon im Biathlonzentrum Hochfilzen teilnehmen.

Auch die Skiorte in Frankreich haben für Langläufer viel zu bieten. Ein großer Vorteil ist, dass die Ferienhäuser in vielen französischen Skigebieten direkt an der Piste oder im Skiort liegen. Das bedeutet, dass Sie direkt aus dem Bett in Ihre Langlaufski springen können. Was halten Sie zum Beispiel von dem hochgelegenen Paradiski? Insgesamt gibt es 100 schneesichere Loipenkilometer, sodass Sie den ganzen Tag lang Spaß haben können.

Nach einem intensiven Skilanglauftag gibt es nichts Besseres, als den Muskelkater zu entspannen: In Frankreich, Österreich und Deutschland gibt es in der Nähe der Skigebiete verschiedene Spa-Center. Wenn Sie jedoch Ihre Muskeln lieber in Ihrem Haus entspannen möchten, können Sie ein Chalet oder Gruppenhaus mit Sauna, Whirlpool oder Infrarotkabine wählen. Genießen Sie Ihren Skilanglaufurlaub in vollen Zügen.

Skilanglauf: ein Spitzensport

Skilanglauf mag sehr einfach aussehen, doch nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt. Die richtige Technik erfordert eine gute Ausdauer und eine sehr starke Bein- und Armmuskulatur. Skilanglauf ist für alle Altersgruppen geeignet, da die Loipen sich in den verschiedenen Gebieten von ihrem Schwierigkeitsgrad her unterscheiden. In einigen Gebieten werden sogar spezielle Kurse angeboten. Der Skilanglauf ist im Laufe der Jahre bei Wintersportlern immer beliebter geworden, und das aus gutem Grund. Während der Touren durchqueren Sie oft die schönsten Gegenden der Region, und einige Strecken befinden sich sogar in einer noch nie dagewesenen Höhe des Skigebiets. Die Langläufer können zwischen einer intensiven oder einer entspannten Route durch das Gebiet wählen. Es gibt zwei verschiedene Techniken: zum einen den klassischen Skilanglauf und zum anderen den Skating-Langlauf. Beide Techniken können in den meisten Gebieten erlernt werden. Beim klassischen Stil bleiben die Skier auf den präparierten schmalen Loipen parallel zueinander. Mit Hilfe der Stöcke bewegen Sie sich vorwärts. Der Skating-Stil ähnelt ein bisschen der Eislauftechnik. Sie gleiten seitlich auf einer ebenen Fläche, mit oder ohne Stöcke. Der klassische Stil ist hauptsächlich für Anfänger oder Langläufer, die die Umgebung in ihrem eigenen Tempo erkunden wollen, geeignet.


Was macht mehr Spaß, als mit dem Vierbeiner zum Langlaufen zu gehen? In vielen Skigebieten gibt es Loipen, auf denen auch Hunde willkommen sind. Ein Beispiel dafür ist das berühmte Seefeld in Österreich. Auf den speziell ausgewiesenen Hunderouten können Sie und Ihr Hund sich gemeinsam vergnügen. Wenn Sie mit Ihrem Vierbeiner in den Urlaub fahren möchten, dann sollten Sie ein Ferienhaus wählen, das für Haustiere geeignet ist. Einige Ferienhäuser von Belvilla gestatten Ihnen, Ihre eigenen Haustiere mitzubringen. Die Ferien können beginnen!