Bitte halten Sie sich durch Befolgen der lokalen Reiserichtlinien auf dem Laufenden.
20
Länder
Einzigartige Ferienhäuser
sorgfälltig ausgewählt
240.000
Gästebewertungen
Für Sie
da
Alle Häuser im Piemont

Ihr Ferienhaus vermieten

Lassen Sie sich inspirieren!

Anmelden

Piemont

Piemont, Urlaub im bestgehüteten Geheimnis Italiens

Piemont bedeutet auf Italienisch „am Fuße der Berge”. Diese historische und kulinarische Region im Nordwesten Italiens, an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich, wird auch als das bestgehütete Geheimnis Italiens bezeichnet. Es stimmt, dass der Tourismus hier nicht so entwickelt ist wie in vielen anderen italienischen Regionen. Aber mit dem Lago Maggiore und der Wein- und Trüffelregion der Langhe gibt es noch viel zu entdecken und vor allem... zu genießen. Besonders von einem Belvilla Ferienhaus aus.

Es gibt drei Arten von Landschaften in dieser Region. Der Alpenraum (mit dem Grenzgipfel als höchstem Berg mit 4.618 Metern), die Poebene und das Hügelland. Die Hauptstadt Turin ist eine prächtige Kunststadt mit schönen Plätzen und eleganten Palästen. Die Region bietet für jeden etwas, von einem Städtetrip über einen Rad- oder Wanderurlaub bis hin zu einem Aufenthalt am Wasser.

Ferien am See

Der Lago Maggiore ist ein See von 212 km², 60 km lang, 10 km breit und 372 Meter tief. Er liegt 193 Meter über dem Meeresspiegel und verbindet die Alpen mit der Poebene. Rund um den See können Sie in mehreren malerischen Orten wie Ascona, Stresa, Locarno, Verbania und Luino ein Ferienhaus mieten.

Der See war einst das beliebteste Reiseziel des europäischen Adels. Sie bauten luxuriöse Villen rund um die Ufer, oft mit einem botanischen Garten. Deshalb finden Sie hier heute exotische Pflanzen und verschiedene Arten von Palmen.

In der großen Bucht befinden sich mehrere Inseln, von denen die bekanntesten die Isola dei Pescatori, die Isola Bella (mit einem schönen Barockschloss) und die Isola Madre sind. Eine Bootsfahrt zu einer oder mehreren Inseln ist sehr zu empfehlen. Und besuchen Sie die kleinen Inseln von Cannobio, wo Sie die Castelli di Cannero (Ruinen mittelalterlicher Schlösser) entdecken können. Die Berufsfischer entnehmen dem See jährlich 150 Tonnen Fisch, darunter eine einzigartige Forellenart. Sie können sie natürlich in den vielen Restaurants probieren.

Authentische Dörfer in Langhe

Die hügelige Region Langhe befindet sich zwischen den Flüssen Tanaro und Bormida. Auf den Bergkämmen wurden überall Dörfer mit Blick auf die tief eingeschnittenen Täler gebaut. Im Norden erreichen die Hügel der Bassa Langa nicht mehr als 800 Meter, aber in der südlichen Alta Langa kann man bis auf fast 900 Meter aufsteigen. Hinter jeder Ecke lauern spektakuläre Aussichten.

De Langhe ist berühmt für seine Früchte, Haselnüsse, Steinpilze und köstlichen Käsesorten. Auch die Schokolade ist von guter Qualität. In Kombination mit Haselnüssen werden hier handgemachter Gianduiotto und Schokoladenpaste hergestellt. Aber am berühmtesten ist natürlich der weiße Trüffel von Alba. Die Piemonteser essen dazu ihre Gerichte, Eier und Reis oder würzen mit ihm das lokale Frischteigwarengericht (Tajarin). Die einheimischen Köche verwandeln damit rohes Rindfleisch in ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis. In dieser Region wurde übrigens die Slow-Food-Bewegung geboren.

Und man muss nicht lange suchen, um zu all diesen Köstlichkeiten den passenden Wein zu finden. Die nördlichen Weinberge von Barolo und Barbaresco liefern Produkte von sehr hoher Qualität. Auch die Barbera- und Dolcetto-Weine gewinnen von Jahr zu Jahr an Qualität. Rotweine wie Asti Spumante, Nebbiolo, Dolcetto und Gavi werden von Kennern weltweit geschätzt. Das Piemont gilt daher als eine der besten Weinregionen Italiens. In der Region gibt es 52.000 Hektar Weinberge.

Kunst- und Kulturschätze

Planen Sie von Ihrem Ferienhaus im Piemont aus unbedingt eine Reise nach Turin. Dort können Sie am besten einige Highlights der Barockarchitektur besichtigen, wie den Palazzo Reale, den Palazzo Madama und die Kirche San Lorenzo. Auch das Lustschloss Palazzo di Caccia ist mehr als einen Besuch wert. Auch einige Gebäude aus dem Mittelalter sind in der Stadt erhalten geblieben. Die Abtei von Staffarda und das Schloss von Manta, aber auch das Kloster San Giulio im romanischen Stil. Diese befindet sich auf einer Insel im Orta-See. Die Königlichen Residenzen sind sogar von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

In den Wintermonaten sind die Berge rund um Turin bei Wintersportlern sehr beliebt. Im Jahr 2006 fanden hier die Olympischen Winterspiele statt, die die Skigebiete international bekannt gemacht haben.

Entspannung und Spaß

Im Piemont wird jeder finden, was er sucht: Den Charme eines Ferienhauses im Wald, in den Bergen oder am See. Den Luxus, sich in einem Wellness-Center zu entspannen (unser Tipp: Probieren Sie eine Weintherapie-Sitzung). Die Freude am Umgang mit den gastfreundlichen Einheimischen. Die Aufregung des Nachtlebens in Turin.

Wenn Sie im Herbst hierher kommen, können Sie den Palio in Alba erleben. Vielleicht kennen Sie den Palio von Siena, in dem die Stadtteile in einem Pferderennen durch die Straßen gegeneinander antreten. Nun, in Alba ersetzen sie die Pferde durch... Esel! Verspieltes Spektakel garantiert in authentischer italienischer Atmosphäre. Danach präsentiert jeder Stadtteil eine historische Szene während eines Umzugs mit mehr als 1.000 Statisten.

Alle Häuser im Piemont