Corona Update hier*. Unser Kundenservice kann derzeit nur Anliegen von Gästen mit einem Aufenthalt innerhalb der kommenden drei Tage bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
20
Länder
Einzigartige Ferienhäuser
sorgfälltig ausgewählt
240.000
Gästebewertungen
Für Sie
da

Hundefreundliche Ferienhäuser

Schaut Ihr vierbeiniger Freund Sie an, während Sie diesen Text lesen? Natürlich wollen sie nichts mehr, als mit Ihnen in den Urlaub zu fahren. Die gute Nachricht ist: ein Ferienhaus mit Hund ist leicht zu organisieren! Haustiere sind in vielen Ferienhäusern und Ferienparks willkommen. Und was könnte mehr Spaß machen, als mit seinem Hund in den Urlaub zu fahren? Stellen Sie sicher, dass Sie gut vorbereitet sind, bevor Sie mit Ihrem Hund in Ihr Ferienhaus fahren! Prüfen Sie die Reisevorschriften für Hunde innerhalb Europas – diese sind von Land zu Land unterschiedlich – und informieren Sie sich über die europäischen Vereinbarungen zu Hundepässen und Impfungen.

Überprüfen Sie auch die Einrichtungen in Ihrem Ferienhaus: Gibt es einen Garten und hat er einen Zaun? Haben Sie einen älteren Hund? Überprüfen Sie die Anzahl der Treppen im Haus. Lust auf lange Spaziergänge in der freien Natur? In Belgien, Deutschland und Frankreich gibt es wunderschöne Regionen, die sich perfekt dazu eignen, eine Unterkunft mit Hund zu mieten. Wissen Sie schon, wo Sie hin wollen?

 

Jetzt Angebot ansehen

13.738 Ferienhäuser

Jetzt Angebot ansehen

Inspiration

Ferienpark oder Bungalow

Es gibt mehrere Unterkünfte, die Sie mit Ihrem Haustier buchen können. Werden Sie mit Hund ein Bungalow wählen? Oder gehen Sie mit Ihrem Haustier eher in einen Ferienpark? Was auch immer Sie suchen, überprüfen Sie bitte die Einrichtungen Ihres Ferienhauses, wie z.B. den Garten, die Treppe und die unmittelbare Umgebung. Für lange Spaziergänge in der freien Natur möchten Sie lieber in einem Waldgebiet oder am Meer sein?

Ein Ferienhaus mit Haustier ist leicht zu finden: Das Angebot an hundefreundlichen Ferienhäusern ist umfangreich. Bitte prüfen Sie, ob Sie 1, 2 oder mehr Hunde mitbringen dürfen, da dies pro Ferienhaus unterschiedlich ist. Natürlich sollten Sie auch die Einrichtungen des Ferienhauses, wie den Garten und die Anzahl der Treppen in der Unterkunft, berücksichtigen. Macht sich Ihr Hund manchmal aus dem Staub? Dann wählen Sie ein Ferienhaus mit einem eingezäunten Garten. Bei Spaziergängen in der Umgebung ist es immer sinnvoll zu prüfen, ob Hunde erlaubt sind (im Wald oder am Strand) und ob sie frei laufen dürfen.

Die Suche nach einem Ferienpark mit Hund ist genauso einfach: Es gibt viele Ferienparks, in denen Ihr Hund problemlos mitkommen kann. Ideal, denn dann weiß man sofort, dass Hunde im gesamten Park erlaubt sind. 

Einen Urlaub mit Ihren Haustieren zu arrangieren ist ein Kinderspiel. Hunde schließen sich dem Urlaubsspaß an.

  Unterkünfte mit eingezäuntem Garten
Zeeland oder die Ardennen

Für einen Aufenthalt unter der Woche mit Hund finden Sie viele Möglichkeiten im eigenen Land und in unseren Nachbarländern (Belgien und den Niederlanden). Sie finden ausgedehnte Wandergebiete für Tage im Freien mit Ihrem vierbeinigen Freund. Belgien eignet sich auch sehr gut für einen Wochenendaufenthalt mit Hund: das Urlaubsgefühl ist häufig nur rund zwei Stunden entfernt!

Denken Sie an einen Last-Minute-Urlaub in den Niederlanden mit Ihrem Hund? Das Land hat wunderschöne Regionen mit ausgedehnten Gebieten, die ideal zum Wandern sind. Wie wär's mit einem Urlaub unter der Woche mit Hund in Zeeland? Die Chancen stehen gut, dass die Sonne scheint, denn Zeeland ist die niederländische Region mit den meisten Sonnenstunden. Strandliebhaber, die nichts mehr wollen, als dem Alltag mit einem Hund am Meer zu entkommen, können natürlich auch in die entgegengesetzte Richtung fahren und an den Stränden von Texel, Terschelling oder Ameland frische Luft schnuppern. Frische Luft garantiert!

Möchten Sie lieber ein Wochenende mit Ihrem Hund in einer ländlichen Gegend verbringen? Dann können Sie in die ländlicheren Regionen Gelderland, Drenthe, Overijssel und Limburg fahren. Ganz in der Nähe von zu Hause und trotzdem sind Sie mit Ihrem Lieblingshaustier noch weit weg von allem. 

Macht es Ihnen nichts aus, ein bisschen zu fahren? Dann entscheiden Sie sich für ein Wochenende mit dem Hund in den Ardennen oder in der Eifel. In diesen waldreichen, bergigen Wandergebieten können Sie sich von Ihrer gewohnten Umgebung lösen und die frische Luft wird Ihnen gut tun! Sie kehren belebt nach Hause zurück.

Unterkünfte in den Niederlanden
Hund angeschnallt

Ein Urlaub mit einem Hund erfordert ein wenig Vorbereitung. In Europa gibt es Vereinbarungen über Heimtierpässe und Impfungen. Die Bestimmungen sind von Land zu Land unterschiedlich, wenn Sie mit Hunden reisen. In einigen Ländern muss Ihr Hund zum Beispiel im Auto hinter einem Gitter sitzen oder in einer Transportbox mitfahren. Wir finden die Regeln für Sie heraus. Sie fahren also mit dem Hund in den Urlaub. Aber können Sie Ihren Hund einfach so in ein anderes Land mitnehmen? In europäischen Ländern müssen Hunde und Katzen im Besitz eines Tierpasses sein und gechipt werden. Hat Ihr Haustier eine Identifikationstätowierung? Diese ist nur gültig, wenn sie vor dem 2. Juli 2011 erfolgt ist. Außerdem sollte Ihr Hund oder Ihre Katze gegen Tollwut geimpft sein. Die Regeln für andere Tiere sind weniger streng: Für Kaninchen, kleine Nagetiere, Vögel und Fische reicht in der Regel ein Gesundheitszeugnis Ihres Tierarztes. 

Dann gibt es noch das Auto: Wenn Sie mit einem Hund in den Urlaub fahren, müssen Sie sich auch an die Regeln für das Reisen mit Hund halten. In den Niederlanden, Belgien und Frankreich gibt es zwar keine besonderen Vorschriften, aber Sie müssen natürlich dafür sorgen, dass Ihr Hund keine gefährlichen Verkehrssituationen verursachen kann. Der Hund darf nicht auf dem Vordersitz sitzen. In Deutschland darf der Hund auch nicht auf dem Rücksitz sitzen: hier muss man immer einen Sicherheitsgurt, eine Kiste/Transportbox oder ein Hundegitter benutzen. Dies gilt auch in Italien, wenn Sie mit mehreren Hunden reisen. Wenn Sie das nicht tun, riskieren Sie eine Geldstrafe. Kurz gesagt: Fahren Sie mit dem Hund in Urlaub? Stellen Sie sicher, dass Sie gut vorbereitet sind! Und prüfen Sie, ob Sie auf dem neuesten Stand der Vorschriften sind.

  Unterkünfte für Sie und Ihr Haustier