Ferienhaus in Irland buchen

Irland liegt westlich von Großbritannien. Den größten Teil dieser Insel macht die Republik Irland aus. Der nordöstliche Teil der Insel Irland ist Nordirland, ein Landesteil des Vereinigten Königreichs. Irland ist ein schönes Ziel für einen Urlaub oder wenn Sie ein paar Tage verreisen möchten.

Mehr lesen
Lassen Sie sich inspirieren!
Am Meer
28 Ferienhäuser
Im Ferienpark
1 Ferienhaus
Anmelden

Urlaub in Irland - Unberührte Natur entdecken

Das Land hat eine viele Kilometer lange abwechslungsreiche Küstenlinie entlang des Atlantischen Ozeans, der Irischen See und der Keltischen See. Das Innere des Landes besteht aus einer großen Vielfalt von Landschaften, von schroffen Felsen bis zu sanften Hügeln, von Mondlandschaften bis hin zu malerischen Seen. Auch die Städte sind einen Besuch wert. Hier finden Sie viel Geschichte, Kultur und ein reichhaltiges Nachtleben. Die Iren mit ihrem freundlichen Volkscharakter und ihrer Lebenskunst lassen Sie Ihren Urlaub in Irland in vollen Zügen genießen.

Entdecken Sie die abwechslungsreiche Natur

Ob Sie nun Wandern, Reiten, Rad fahren, Wassersport treiben, Spazieren gehen, Hiken oder Golfen - in Irland ist dies alles möglich. Wunderschöne Natur finden Sie im Süden und Südwesten des Landes, in der Umgebung von Cork und Killarney. Zerklüftete Küsten und wilde Wasser wechseln ab mit grünen Wiesen und weidenden Kühen. Während Ihrer Reisen entlang der Küste finden Sie verlassene geschützte Strände an wunderschönen Buchten und kommen an Leuchttürmen und alten Ruinen vorbei. Im äußersten Westen liegt das touristische Hafenstädtchen Dingle. Wer ein wenig Glück hat, kann entlang dieser Küste auch Delfine und Seehunde sehen.

Etwas weiter nördlich an der Westküste befindet sich die längste Küstenstraße der Welt. Der Wild Atlantic Way führt entlang der zerklüfteten Atlantikküste, auf einer Länge von nicht weniger als 2500 Kilometer. Diese abenteuerliche Route hat mehrere Highlights, wie z. B. die Cliffs of Moher in Liscannor mit einigen der höchsten Küstenklippen Europas. Die Klippen von Moher bestehen aus Kalkstein und sind zwischen 120 und 214 Meter hoch. Überall entlang der Küste können Liebhaber schmackhafte Muscheln und Hummer oder andere Leckerbissen essen, die die Gewässer zu bieten haben. Und diejenigen, die lieber Fleisch essen, finden überall auf den Speisekarten Lamm-, Rind- und Schweinefleisch von guter Qualität. Im Landesinneren bieten Flüsse, Berge und Seen und eine Vielfalt an Vegetation eine abwechslungsreiche Landschaft, die zu jeder Jahreszeit für ein anderes Dekor sorgt. Die Seen und Flüsse bieten viele Möglichkeiten zum Wassersport, aber auch Angler kommen hier auf ihre Kosten. Es können hier u. a. Forellen, Hechte und Lachse geangelt werden. Und natürlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum Golfspielen auf den mehr als 400 Golfplätzen im Lande!

Erleben Sie die pulsierenden Städte und verschlafenen Dörfer

Über die Landschaft verstreut liegen verschlafene kleine Dörfer, die über einen großen kulturellen und historischen Reichtum verfügen. Plötzlich stoßen Sie auf unerwartet schöne Burgen und Ruinen aus längst vergangenen Zeiten, auf eine schöne Kirche, ein interessantes Museum oder einen besonderen Pub. Die größeren Ortschaften und Städte in Irland sind voller Leben. Hier finden Sie Einkaufszentren, Restaurants und natürlich auch Pubs.

Dublin, die Hauptstadt der Republik Irland, ist die größte und modernste Stadt des Landes. Dublin liegt an der Ostküste und war ursprünglich eine Hafenstadt. Die ehemaligen Hafengebiete beherbergen jetzt trendige Standorte für Büros und Wohnungen. Diese Docklands sind mit ihrer markanten Architektur eine Sehenswürdigkeit. Die Stadt ist auch reich an Kultur und Geschichte. Sie finden hier das mittelalterliche Dublin Castle, das Irish Museum of Modern Art und das Casino Marino im neoklassizistischen Stil. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist Cork, die an der Südküste liegt. Der Hafen von Cork ist einer der größten natürlichen Häfen der Welt, und schon allein aus diesem Grund einen Besuch wert. Die Stadt liegt großenteils auf einer Insel im Fluss Lee. Besuchen Sie auf jeden Fall die beiden Kathedralen, zwei der schönsten Sehenswürdigkeiten. In Cork können Sie außerdem herrlich einkaufen.

Nützliche Informationen

Irland ist zweisprachig und gehört zur Euro-Zone. Das bedeutet, dass Sie in Irland Englisch sprechen und einfach mit Euros zahlen können. Was allerdings anders ist als in Deutschland, ist der Linksverkehr. Das ist gewöhnungsbedürftig, und Sie müssen gut aufpassen, egal ob Sie in Irland ein Auto mieten, mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind! Auch gibt es einen Zeitunterschied, da es in Irland eine Stunde früher ist als in Deutschland. Das Mieten eines Ferienhauses in Irland ist ganz einfach. Auf unserer Website finden Sie Informationen über Ferienhäuser in Irland, für große und kleine Gruppen, für längere oder kürzere Zeiträume, Häuser in der Stadt oder in der freien Natur. Um Ihr Ferienhaus in Irland zu erreichen, können Sie zwischen dem Flugzeug oder der Fähre wählen. Mit dem Flugzeug kommen Sie in Cork, Dublin, Galway oder Belfast an. Das Schiff bringt Sie nach Dublin, Dun Laoghaire, Cork oder Rosslare. Direkte Fährverbindungen gibt es von der Normandie und der Bretagne in Frankreich aus, aber Sie können natürlich auch erst mit der Fähre nach England fahren und dann mit einer anderen Fähre die Überfahrt nach Irland machen. So beginnt Ihr Urlaub schon, bevor Sie Ihr Ferienhaus in Irland erreichen!

Alle Häuser in Irland