In der Wellnessregion Auvergne Ferienhaus mit Pool oder ohne einfach hier finden

Über 30 Jahre Erfahrung
Fast 4 Mio. Übernachtungen in 2013
Kundenzufriedenheit 8,4
Über 230.000 Bewertungen
Bei Belvilla finden Sie eine große Auswahl an authentischen Ferienhäusern in Europa. Von Windmühlen bis zu luxuriösen Villen, vom Alpenchalet bis zur spanischen Finca, vom Bauernhofappartement für zwei Personen bis zum beeindruckenden Schloss für eine ganze Gruppe... Auch für Wochenendausflüge!

Auvergne-Ferienhäuser und Ferienwohnungen finden


Expedition in das grüne Herz Frankreichs -
Auf Vulkanpfaden von der Ferienwohnung in die Auvergne


Lassen Sie sich von uns tief in das Zentrum Frankreichs entführen. Hier, in der weitläufig naturbelassenen Auvergne, können Sie von vielen Erhebungen einen Rundumblick erhaschen, bei dem Sie bis zum Horizont nichts als sanfte, grüne Vulkanhügel sehen. Eine ungeahnte Harmonie umgibt hier den Urlauber, Touristenströme und Verkehrschaos sind weit weg. Falls Sie Ihre Suche nach Ausgeglichenheit hierher führt, sind Sie an der richtigen Adresse. Seelenruhige Wanderungen durch die Vulkanszenerie führen Sie durch landwirtschaftlich geprägte Dörfer und Orte, die Sie dank ihrer heilklimatischen Attribute zu Wellness-Augenblicken einladen.

Es gibt in der Auvergne allerdings mehr als die Sehenswürdigkeiten und Annehmlichkeiten der hiesigen Natur. Auch Kultur hat die Region trotz ihrer dünnen Besiedlung zu bieten – sogar Jahrtausende alte, wie wir Ihnen schon bald erläutern. Wer also einen Kultururlaub fernab der Massen verbringen möchte, ist hier ebenfalls gut aufgehoben. Für abenteuerlustige Urlauber gibt es zwar einige Outdoor-Sport-Gelegenheiten, doch allgemein spielt hier nicht die Spannung, sondern die Entspannung die größere Rolle. Egal, wie Sie Ihren Urlaub im Ferienhaus Auvergne verbringen möchten, zum Abschalten kommen Sie bestimmt.

 

 

Ihre Anreise

Durch die zentrale Lage mitten in Frankreich ist die Auvergne von vielen sehr unterschiedlichen Regionen umgeben, darunter neben Limousin und Co. auch sehr besucherstarke Gebiete, wie Languedoc-Roussillon oder die Region Rhône-Alpes.  Der Vorteil, der damit einhergeht, ist, dass Sie nicht auf den spärlich angeflogenen Flughafen in der Regionshauptstadt Clermont-Ferrand angewiesen sind. Je nach Lage Ihrer Ferienwohnung Auvergne kommen als Zielflughäfen auch Lyon und Montpellier in Frage. So finden Sie viel leichter günstige und unkompliziertere Verbindungen. Die übrige Fahrt zum Ziel gestaltet sich dank der hervorragenden infrastrukturellen Erschließung Frankreichs als sehr einfach.

Dank eben diesem guten Straßennetz können Sie auch bedenkenlos die Anreise mit dem Auto antreten. Hierbei fahren Sie aus dem Süden und Osten Deutschlands am schnellsten über den Schwarzwald und das Elsass. Sollten Sie aus dem Norden oder Westen anreisen, empfiehlt sich eher eine Strecke über Belgien und Nord-Pas-de-Calais oder alternativ Luxemburg. Per Zug können Sie entweder Paris oder Lyon ins Visier nehmen, um von dort aus mit der entsprechenden Umsteigeverbindung  zu Ihrem endgültigen Ziel zu gelangen.

 


Ein knapper Rückblick in die Geschichte der Auvergne

Es war das sagenumwobene Volk der Averner, das dieser Region Ihren Namen verlieh. Der gallische Stamm bevölkerte die malerische Umgebung vor und während der Römischen Herrschaft. Die Averner sind vor allem dafür bekannt, dass Sie den womöglich größten Widerstand leisteten, den Cäsar und seine Legionen auf Ihrem Eroberungszug durch Westeuropa zu bewältigen hatten.

Ein Name, der in diesem Zusammenhang stets fällt, ist Vercingetorix. Der legendäre Averner-Fürst, der in der Neuzeit als Nationalheld Frankreichs glorifiziert wurde, versammelte die freien gallischen Völker zu einem letzten Widerstand gegen die römischen Truppen von Gaius Julius Caesar. Unter den verbündeten Stämmen waren zum Beispiel die Senonen, Turonen und Parisier, die Namensgebern der Stadt Paris. Nach anfänglichen Erfolgen scheiterte die Defensive jedoch, sodass der Feldherr Vercingetorix nach einigen Jahren der Inhaftierung schließlich in Rom sein Ende fand.

In der untergegangenen Averner-Hauptstadt Alesia, nahe dem heutigen Alise-Sainte-Reine in der Nachbarregion Burgund, fanden die wohl letzten Kampfhandlungen statt. Heute  finden Sie dort ein monumentales Standbild von Vercingetorix, das Kaiser Napoléon III. schaffen ließ. Geschichtsinteressierte sollten unbedingt einen Ausflug von Ihrer Ferienwohnung Auvergne nach Alise-Sainte-Reine antreten. Neben der Statue können Sie sich dort die sehr interessanten Ausgrabungsstätten der keltischen Gemeinde sowie Rekonstruktionen ihrer Häuser und der römischen Belagerungsanlagen ansehen.

Nach den Jahrhunderten römischer Herrschaft fiel diese Umgebung an die Westgoten und darauffolgend an das Frankenreich. Im Laufe des Mittelalters entwickelte sich die Auvergne als Grafschaft und später als Herzogtum zu einer der historischen Provinzen Frankreichs. Mit Anbruch der Neuzeit hatte die Auvergne schwer unter den französischen Glaubenskriegen und Hungersnöten zu leiden. In Folge dessen verließen unzählige Ansässige diesen wunderschönen Landstrich – sicherlich mit schwerem Herzen, werden Sie sich denken, wenn Sie einen Urlaub im Auvergne Ferienhaus verbracht haben. Obwohl sich die Wirtschaft in der Umgebung dank der Eisenbahnverbindung zu Paris im 19. Jahrhundert wieder erholen konnte, blieb die Bevölkerungsdichte insgesamt spärlich, was dem heutigen Besucher erlaubt, ungestört in die faszinierende Natur dieser geologisch hochinteressanten Region einzutauchen.

 

 

Inmitten grüner Weiten – die natürlichen Vorzüge der Auvergne

Ein Urlaub in der Auvergne ist in erster Linie für diejenigen interessant, die sich zu atemberaubenden Landschaften hingezogen fühlen. Sie befinden sich hier nämlich in einem der imposantesten Gebiete des französischen Zentralmassivs, dem größten zusammenhängenden Gebirge Frankreichs. Das „Massif Central“ erstreckt sich über etwa 85.000 Quadratkilometern und ist somit größer als Bayern. Damit deckt das Gebirge etwa 15% der französischen Landesfläche ab und verteilt sich auf fast alle südfranzösischen Regionen mit Ausnahme von Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Der Teil des Gebirges, dem die Auvergne angehört, wird weitflächig von dem Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne geschützt. Die Abschnitte „Monts Dore“ und „Chaîne des Puys“ liegen gleich vor der Tür Ihrer Ferienwohnung Auvergne. Beide dieser Bereiche haben unterschiedliche Charakteristika. Während das Massiv Monts Dore sich durch den Abwechslungsreichtum von sattgrünen Feldern, bewaldeten Hängen und zerklüfteten, steinigen Bergspitzen geprägt ist, bietet die Chaîne des Puys ein ganz anderes Bild. Mancher Gast mag sich vorkommen, als würde er auf ein Meer von statischen, grünen Wellen blicken, wenn er sieht, wie die bewachsenen Vulkankegel bis zum Horizont den Anblick dieser speziellen Umgebung prägen. All diese Erhebungen sind Vulkane, die zum Teil noch bis vor 6.000 Jahren aktiv waren. Der höchste und berühmteste ist der Puy de Dôme, nach dem das umliegende Département benannt wurde. Ein Abbild dieser Kuppe ist übrigens auf der Flasche des Mineralwassers Volvic zu sehen, das aus der gleichnamigen kleinen Gemeinde am Fuße der Chaîne des Puys stammt.

In der Auvergne können Sie allerdings nicht nur die atemberaubende Vulkanlandschaft bestaunen, sondern auch viel über das Feld der Vulkanologie lernen. Am anschaulichsten werden Ihnen die geologischen Besonderheiten im Themenpark Vulcania präsentiert – ein absolutes Highlight, wenn Sie mit der ganzen Familie in der Auvergne ein Ferienhaus anmieten. Die moderne Anlage, die vom österreichischen Stararchitekten Hans Hollein entworfen wurde, liegt in Saint-Ours, gleich außerhalb der Regionshauptstadt Clermont-Ferrand, die später in diesem Text noch näher beschrieben wird. Sinnbildlich für die Vielschichtigkeit dieses Themenbereichs ist der Park in drei Ebenen gegliedert: eine auf Erdbodenhöhe und zwei weitere unterirdische. Bei der Ankunft im Park wird Ihnen zunächst das moderne Gebilde ins Auge springen, das einen Vulkan darstellt, der in zwei versetzte Teile gespalten ist. Von außen mit Naturstein verkleidet, ist das Innere von goldenem Metall bedeckt.

Mehrere Vorführungssäle, darunter ein 4D-Kino mit Riesenleinwand, und unterschiedliche Themenbereiche unterrichten Sie und Ihre Familie über verschiedene Aspekte der Vulkanologie. Einzelne Themen hierbei sind zum Beispiel die Entstehung von Vulkankratern oder der Unterschied zwischen Lava und Magma. Ein unterirdisches Gewächshaus, dessen Glasdach auf Bodenniveau Sonnenlicht einfallen lässt, informiert über die Fruchtbarkeit vulkanischen Bodens. Die interaktiven Bereiche und Fahrgeschäfte bringen Ihren Kindern komplizierte Sachverhalte spielerisch näher.

Wenn Sie vom lehrreichen Park oder einer ausgiebigen Wanderung heimkehren, können Sie einen weiteren Vorzug der Vulkane nutzen: die heißen Thermalquellen. Wer einmal einen Urlaub auf Island oder in der Eifel verbracht hat, weiß um die Wirkung der vulkanischen Quellen Bescheid. Beim Urlaub in der Auvergne Ferienwohnungen in Kurorten oder deren Nähe zu finden, ist ein Kinderspiel, da Sie diese über die gesamte Region verteilt vorfinden. Mit dem heißen Wasser werden aus dem Boden heilende Mineralien freigesetzt, die schon die Römer zu Ihren sanitären und medizinischen Zwecken zu nutzen wussten.

Auch heute noch wird Wellness in der Auvergne großgeschrieben. Das Geschäft mit den heilenden Quellen sorgte unter anderem dafür, dass die besonders renommierte Kurstadt Vichy es im 19. Jahrhundert zu einem außerordentlichen Reichtum brachte. Vichy war bereits als Stammkurort des französischen Königshauses bekannt, als Napoleon den Quellenpark anlegen ließ. Am prägnantesten wurde der Ort jedoch von seinem Neffen Napoleon III. geprägt, der im Sommer der Hektik von Paris entfloh, um hier seine Ruhe zu finden. In seiner Regierungszeit veranlasste der letzte Kaiser der Franzosen den Bau von mehreren Gebäuden im zeittypischen, eleganten Seconde Empire Stil, darunter das Rathaus, Hotels, das Casino und eine Kongresshalle. Zudem entstanden Englische Gärten und großzügige Ringstraßen mit noblen Wohnhäusern. Der Ort wurde schnell zum Anziehungspunkt der internationalen gehobenen Gesellschaft. Auch wenn die Popularität der elitären Bäderstadt in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu schwinden begann, gilt Vichy nach wie vor als wichtigstes Heilbad der Nation. Sollten Sie Ihren Kururlaub im Ferienhaus Auvergne also exklusiv bevorzugen, empfiehlt sich als Destination „die Königin der Heilbäder“.

Ein bodenständiger Kurort hingegen ist Chaud-Aigues. Wenn man weiß, dass das Wort Aigues eine antiquierte Form für „Wasser“ ist, kann man als frankophoner Tourist schon am Namen des Ortes feststellen, was hier vorzufinden ist: heißes Wasser. Dies ist sogar gewissermaßen ein Understatement, denn das Heilbad verfügt über die heißeste Thermalquelle Europas. Etwa 82° Celsius misst das stark mineralisierte Wasser aus der Tiefe, wenn es die Oberfläche erreicht. Doch keine Sorge: Bevor Sie in den Dampfbädern, Whirlpools und Schwimmbecken mit dem wohltuenden Wasser in Berührung kommen, ist es auf angenehme 33° abgekühlt. Die Sauna- und Badegänge wirken insbesondere Rheuma, Atemwegserkrankungen und Athritis entgegen.

Nicht nur für naturverbundene, ruhesuchende und wissbegierige Urlauber werden auf Reisen im Umfeld ihrer Ferienwohnung in der Auvergne fündig, sondern auch Sportler. Mehrere Fernwanderwege führen an den grünen Kratern und Kegeln vorbei. Der beliebteste dieser Wege ist der GR65, der zu großen Teilen der Jakobswegsroute Via Podiensis entspricht, die wir in Kürze genauer unter die Lupe nehmen werden.

In den Schluchten des Flusses Bès ganz im Süden der Auvergne erwarten den Hobbykletterer viele Steige an den Steilwänden des Flusses. Auch Mountainbiker und Wildwasserfahrer können sich während ihres Urlaubs im Ferienhaus Auvergne  austoben. Erkundigen Sie sich einfach nach Revieren, bevor Sie Ihre Reise antreten.

Dank des kontinentalen Klimas und der Höhe, die das Zentralmassiv erreicht, finden Besucher sogar Wintersportzentren, wie Super Besse im Massiv Monts Dore, vor. Die Abfahrten sind natürlich nicht so lang, wie in den französischen Alpen, aber werden Sie verschiedenen Ansprüchen gerecht, von Anfänger bis Profi. Unter internationalen Skifahrern gilt die Auvergne noch als absoluter Geheimtipp. Wer also in typisch-französischem Ambiente seinem Wintersport nachgehen möchte, ist mit der Ferienwohnung Auvergne gut beraten.



Fromme Ortschaften und historische Höhepunkte – Sehenswerte Orte in der Auvergne

Schon die Aussicht von einem der unzähligen Gipfel in diese unverdorbene, sanfte Hügellandschaft kann für naturverbundene Urlauber ein spirituelles Erlebnis sein. Entsprechend naheliegend ist es also auch, dass sich viele Jakobspilger für eine Route durch die Auvergne entscheiden. Zwar ist der Weg nach Santiago de Compostela nahe der Nordwestküste Spaniens von hier aus noch ausgesprochen lang, doch der emsige Pilger der sich für den erweiterten Streckenablauf entscheidet, wird auf Wanderschaft mit Impressionen belohnt, die für immer in Erinnerung bleiben werden.

Die sogenannte „Via Podiensis“, einer der historischsten Routen des berühmten Pilgerweges beginnt gleich hier in Le Puy-en-Velay im tiefen Südosten der Auvergne.  Diese Kleinstadt ist ein sehr besonderer Anblick. Ihre Lage in der unebenen Vulkanlandschaft sorgt für ein skurriles Stadtbild, das insbesondere von den beiden Basaltsäulen geprägt ist, die sich mitten aus ihr heraus erheben. Auf der steileren der zwei thront ein Gotteshaus, das treffenderweise Saint-Michel d’Aiguilhe, Sankt Michael auf der Nadel, heißt. Sollte Ihr Ferienhaus Auvergne hier liegen, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Sie die Kirche auf der Vulkangesteinssäule vom Fenster aus sehen können. Da die Treppen sehr steil und anstrengend zu bewältigen sind, sollten sich wirklich nur Besucher heranwagen, die den Aufstieg mit ihrer gesundheitlichen Verfassung vereinbaren können. Die Kathedrale der Stadt, die schon seit über einem Jahrtausend Bischofssitz ist, können Sie hingegen bedenkenlos besuchen. Obwohl viele Teile der Kirche Opfer der Umbauten im 19. Jahrhundert wurden, sind noch genügend originale romanische Elemente aus dem 12. Jahrhundert übrig, dass das Gotteshaus sich Weltkulturerbe rühmen darf.

Durch die tiefgrüne krater- und kegelreiche Vulkanlandschaft führt der Pilgerweg von Le Puy-en-Velay in den Süden zur nächsten Station Saint-Privat-d‘Allier an der Schlucht des Flusses Allier. Das Dorf, das nicht einmal 500 Einwohner zählt, ist schnell erkundet. Zwar gibt es neben den Pilgerherbergen noch Überreste einer alten Burg, doch das spannendste am Ort bleibt die wunderschöne Lage zwischen den Vulkanklippen. Ganz in der Nähe des Dorfes finden Sie das Kloster La Chaise-Dieu. Verbringen Sie im Spätsommer Ihre Zeit in der Auvergne im Ferienhaus, können Sie hier Zeuge eines der größten Festivals der christlichen Musik werden. Hierbei spielen internationale Musikanten Konzerte der verschiedensten Genres. Von Gospel bis Orgelspiel reichen die Musikrichtungen, denen Sie lauschen können.

Von dort aus führt der Jakobsweg weiter nach Aubrac, einer nahezu endlos wirkenden, kahlen Landschaft. So weit das Auge reicht wellen sich die sanften, grasigen Hügel. Hier setzen Sie von der Auvergne nach Langedoc-Roussillon über, wo das Landschaftsbild langsam aber sicher zunehmend vom Weinbau geprägt wird. Wenige Etappen darauf finden Sie sich schon in der Region Midi-Pyrenées wieder, wo Sie schließlich die mühsame Überquerung des Grenzgebirges zu Spanien antreten.

Neben dem Jakobswegs ist die Hauptstadt der Auvergne, Clermont-Ferrand, ein touristisch interessantes Ziel und darüber hinaus auf weiter Flur die einzige Metropole. Ironischerweise liegt diese hochentwickelte Industrie- und Kulturstadt unmittelbar am Rande der gänzlich naturbelassenen Chaîne des Puys. Keine halbe Stunde trennt den Puy de Dôme von der reizenden Innenstadt Clermont-Ferrands.

Die etwa 130.000 Clermontois, wie die Einwohner sich nennen, bringen ihre Stadt auf Platz 23 der größten Städte Frankreich, zwischen Aix-en-Provence und Tours in der Region Centre. Kaum eine andere Stadt dieser Größe kann in Frankreich mit der Gelassenheit Clermont-Ferrands mithalten. Vielleicht liegt es an der verträumten Lage inmitten der imposanten Vulkanlandschaft, die immer wieder grüne Kuppen hinter den Häuserdächern hervorblitzen lässt, oder es ist die Unbefangenheit der vielen Studenten dieser Universitätsstadt – fest steht, dass Sie hier sorgenlose Tage in einer Auvergne Ferienwohnung verbringen können ohne dabei auf die kulturellen Annehmlichkeiten einer Großstadt verzichten zu müssen.

Wie der Rest der Auvergne, ist auch Clermont-Ferrand sehr religiös geprägt. Die Hauptsehenswürdigkeit der Bischofsstadt ist die Kathedrale Notre-Dame-de-l’Assomption, dessen äußere Erscheinung manch einen an den Kölner Dom erinnern mag. Zwar erreicht die Kathedrale nicht die Ausmaße des Kölner Ebenbildes, doch vor allem die spitzen, verzierten Gotiktürme am Portal und die dunkle Farbe sorgen für eine unleugbare Ähnlichkeit. Während das dunkle Antlitz des Kölner Doms jedoch nicht inhärent ist, sondern dadurch zustande kam, dass sich Rußpartikel im hellen Sandstein festsetzen, handelt es sich bei der „schwarzen Kathedrale“ von Clemont-Ferrand um eine aus dunklem Lavastein erbaute Kirche, die von Beginn an einen düsteren, aber zugleich anmutigen Anblick bot. Erklimmen Sie den Nordturm und genießen Sie von dort den fantastischen Ausblick auf die Stadt und dessen umschließende Vulkanlandschaft im Hintergrund.

Rund um die Kathedrale finden Sie die urigen Altstadtviertel, deren Optik von Bauten geprägt ist, die zwischen der Revolution und der Industrialisierung entstanden. Eine Erkundung dieses engen Gassenlabyrinths kann sich als richtiges Abenteuer entpuppen. Der gewaltige Place de Jaude bietet den Kontrast zu den schmalen Gassen. Er ist der Dreh- und Angelpunkt der Stadt und wird von Cafés, Restaurants und Einkaufzentren umsäumt. Direkt vor dem städtischen Opernhaus am Nordende des Platzes finden Sie ein eindrucksvolles, modernes Reiterstandbild des bereits erwähnten Volkshelden Vercingetorix. Wenn Sie mehr über ihn und die übrige Geschichte der Auvergne erfahren möchten, bietet sich ein Besuch im eleganten Stadtpalais an, in dem ein öffentliches Heimatmuseum untergebracht ist.

Im unmittelbaren Umland Clermont-Ferrands erwarten Sie sechs kleinere Ortschaften, die sich als Zuhause eines architektonischen Unikums schätzen können: die Auvergnatische Pyramide. Es handelt sich hierbei um eine besondere Dachkonstruktion im romanischen Sakralbau, die sich trotz ihrer Ästhetik seltsamerweise nie über die Grenzen der Auvergne verbreitet hat. Die Kirchendächer laufen im Stil einer Stufenpyramide zu, da ein Zwischenstück, das sogenannte „massif barlong“, einen Übergang vom Querschiff zum zentralen, achteckigen Turm schafft. Von Clermont-Ferrand aus sind die Dörfer schnell zu erreichen, sodass Sie den Besuch einer Auvergnatischen Pyramide ganz einfach mit Ihrem Stadturlaub vereinen können. Wer längere Fahrten in Kauf nimmt, findet noch viele weitere bezaubernde Dörfer, an denen es in der Auvergne nicht mangelt.

Seit 1982 verleiht Frankreich an seine schönsten Gemeinden das Prädikat eines der „plus beaux villages“, der schönsten Dörfer des Landes, zu sein. Diese Ehre wird einem Ort zuteil, wenn er sein besonders unverfälschtes und traditionelles Stadtbild erhalten konnte. In der Auvergne gibt es insgesamt elf ausgezeichnete Dörfer, von denen wir Ihnen drei gerne vorstellen würden.

Beginnen wir mit dem Dorf Charroux, das bis vor zwei Jahrhunderten eine Hochburg des Gerberhandwerks und somit im Mittelalter eine wohlhabende Stadt war. Die Industrielle Revolution hat einen Bogen um die niedliche Gemeinde gemacht, wodurch sie zwar Ihr prächtiges, altes Stadtbild erhalten konnte, doch gleichzeitig in einen Dornröschenschlaf fiel. Seit Ende des 20. Jahrhunderts entdecken Touristen den Ort langsam für sich. Einige Reste der einstigen Stadtmauer sowie das West- und Osttor  sind beeindruckend gut erhaltene Zeugen eines vergangenen Zeitalters. Interessant sind außerdem die zwei hochmittelalterlichen Kirchen mit ihren eingestürzten Türmen.

Das Dorf Arlempdes ist ein verstecktes Juwel der Auvergne. Kaum mehr als 30 Kilometer Flusslauf trennen den Ort von der Quelle der Loire in der Region Ardèche. Die Lage des winzigen Dorfes zwischen Fluss und vulkanischen Basaltfelsen ist phänomenal. Auf einem besonders breiten Gesteinssporn direkt am Ufer der Loire finden Sie die Überreste der Burg. Die ältesten Rudimente dieser rechteckigen Anlage lassen sich bis auf das 13. Jahrhundert zurückdatieren. Die alte Schlupftür, die einst Teil der Wallanlage des Dorfes war, ist sogar noch 200 Jahre älter. So reizend das 130-Seelen-Dorf sein mag, genügt ein Tag, um alles Sehenswerte hier von der Liste zu kreuzen.

Auch Lavaudieu zählt zu den schönsten Dörfern der Auvergne. Besonders interessant ist ein Besuch der romanischen Abtei Saint-André in der seit dem 11. Jahrhundert Nonnen leben und lernen. Neben dem Kreuzgang, dessen Zusammenspiel aus Holz und Stein eine Besonderheit darstellt, sind es vor allem die künstlerisch wertvollen Fresken, die diese Anlage so besonders machen. Die spätmittelalterlichen Wandgemälde stellen biblische Motive auf eine Weise dar, die für Malerei vor der Renaissance überraschend modern wirkt. Das Werk an einer der Seitenwände des Speisesaals ist das größte bekannte Fresko der gesamten Auvergne. Verlassen Sie das Kloster, wandeln Sie durch eine Gassenszenerie von Natursteinhäusern und kleineren Plätzen. Handwerksbetriebe reihen sich hier an gemütliche Bistros. Der Ortskern ist von einer imposanten Wehrmauer umschlossen, die zu einem beachtlichen Teil erhalten ist.  Außerhalb dieser Mauer erwartet Sie wieder die feinhügelige und bisweilen zerklüftete Naturlandschaft, die die Auvergne so einzigartig macht.

Nun, wo Sie eine grobe Idee der Vorzüge eines Urlaubs im grünen Herzen Frankreichs bekommen haben, ist hoffentlich Ihr Interesse geweckt, diese spezielle Region selbst zu erkunden. Sollten Sie eine Vorliebe für Wanderungen durch unverdorbene Landschaften und rustikale, französische Dörfer haben, sind Sie beim Urlaub in einer Ferienwohnung in der Auvergne genau richtig aufgehoben. Auch die Ruhesuchenden werden in diesem Wellnessmekka auf ihre Kosten kommen. Was immer ihr Motiv für eine Reise in die Auvergne sein sollte, Belvilla steht Ihnen mit der passenden Unterkunft zur Seite. Bon voyage!


Ferienhaus in der Auvergne»

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter an und profitieren Sie als Erster von neuen Angeboten und Aktionen. Sie können sich in jedem Newsletter einfach wieder abmelden.

»
© Belvilla 1980 - 2014 ‘Belvilla’ und das Belvilla-Logo sind registrierte Marken