Wohlenberger Wiek
Badespaß für Groß und Klein:
Am familienfreundlichen Badestrand der Wohlenberger Wiek hat jede Familie ihren Spaß. Die kleine halbrunde Ostseebucht liegt zwischen dem Ostseebad Boltenhagen und Hohen Wieschendorf, einem kleinen Küstenvorsprung und ist nach dem Örtchen Wohlenberg benannt. Das flache und ruhige Gewässer bietet einen natürlichen Sandstrand und Sandbänke für eine angenehme Abkühlung an heißen Sommertagen.

Leuchtturm Insel Poel
Jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Samstag startet die Seefahrt durch die Wohlenberger Wiek bis hin zur Ostseeinsel Poel. Für nur 16,00 EUR beginnt ab 13.00 Uhr ein sehenswerter Ausflug, vorbei an Fischkuttern bis hin zur idyllischen Poeler Mole und dem Leuchtturm.

Damshagen
Der kleine idyllische Ort Damshagen wurde 1230 erstmals erwähnt. Auf dem direkten Wege von Grevesmühlen in Richtung Ostseebad Boltenhagen befindet sich Damshagen nur 4 km vor Klütz. Ein Ausflug zum Strand kann somit ideal mit einer kleinen Besichtigung der Schlossstadt Klütz verbunden werden. Von Klütz aus, sind es dann nur noch 3 km bis zum feinen Sandstand Boltenhagens. Ebenfalls ist der Besuch im Alten Feuerwehrhaus, auf einen frischen Kaffee und duftenden Kuchen, der Sankt Thomas Kirche und ein Kreativkurs in der Papiermanufaktur in Damshagen eine sehr sehenswerte Ausflugsmöglichkeit im kleinen Örtchen kurz vor der Ostsee.

Altes Feuerwehrhaus
Als kleine Außenstelle des Bio- und Gesundheitshotels Gutshaus Stellshagen gilt auch das alte Feuerwehrhaus im kleinen Örtchen Damshagen als beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber. Mit frisch gebackenem Kuchen, vegetarischen Speisen und erfrischenden Getränken lädt das liebevoll sanierte Haus zum Verweilen ein. Der kleine Biergarten und das ganztags Frühstücksangebot, sowie erlesenen Bioprodukte und ländliche Dekorationen machen das Alte Feuerwehrhaus zu einem sehenswerten und genussreichen Ausflugsziel des Klützer Winkels.

Sankt Thomas
Bereits 1230 soll in Damshagen eine hölzerne Kirche erbaut worden sein. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes führt ebenfalls auf dieses Jahr zurück. Damals war der Ort noch unter dem Namen Thomashagen bekannt. Heute befindet sich hier das Gotteshaus Sankt Thomas. Dieses bietet zwischen seinem einschiffigen äußeren Erscheinungsbild aus Backstein mit rechteckigem Turm und Pyramidenhelm einen gegensätzlichen aber nicht weniger sehenswerten Anblick zu seinem Innenraum. Dieser stammt aus dem 19 Jh. 1968 letztmals aufwendig restauriert ist der Innenraum der Sankt Thomas Kirche auch heute noch sehr gut erhalten.

Atelier Kunst und Leben

Die Künstler Lousie H. Scheuner, Arpita Hamilton und Jamie St Clair haben den wundervollen Ort Damshagen im Klützer Winkel gewählt, um im jahr 2012 das Atelier Kunst und Leben in der Alten Schmiede zu eröffnen, eine Wekstatt einzurichten und Einblick in Ihre künstlerische Schaffenskraft zu gewähren. Neben der Malerei, stehen auch Musikprojekte und Multimedia-Events im Interesse der künstlerischen Gemeinschaft.


Dassow

Als „Tor zur Ostsee“ wird dieser kleine Ort inmitten von Naturschutzgebieten und nur 6 km bis zum Ostseestrand entfernt, gern bezeichnet. Im Ort ist alles für einen ruhigen erholsamen Urlaub an der mecklenburgischen Ostseeküste zu finden. Kleine Geschäfte und Restaurants laden zum gemütlichen Schlendern und Genießen ein. Umgeben wird Dassow von typischen mecklenburgischen Bauernhöfen, welche an kleinen Bächen gelegen, dieses idyllische Fleckchen Erde charakterisieren. Die nahegelegenen Naturstrände laden zu Spaziergängen an stürmischen Tagen und den Badespaß an warmen Sommertagen ein. Gästen welche einen aufregenden erlebnisreichen Urlaub wünschen, ist ein Besuch im Tigerpark Dassow zu empfehlen. Hier können diese königlichen Tiere hautnah erlebt werden. Der kleine Tigernachwuchs, das spannende Tigertraining, sowie der Mitmachzirkus für Kinder geben einen eindrucksvollen Einblick in das Zirkusleben.

Hansestadt Wismar
Kunstgenuss wohin man schaut. Die Backsteingotik lässt in der Hansestadt Wismar das Mittelalter aufleben und erleben. Der Grundriss der Hansestadt ist seit hunderten von Jahren unverändert. Drei imposante Backsteinkathedralen überragen Wismars Innenstadt, kleine Kirchen, alte Patrizierhäuser, Speicher und Kontore säumen die Straßen in Richtung Hafen. Barocke Festungsbauten zeugen von der Zeit, in der Wismar zum skandinavischen Schweden gehörte und der aufwendig gestaltete Marktplatz erinnert an die reichen üppigen Handelsjahre. Überall in der Stadt ist der Kulturreichtum zu spüren. Das Schabbelhaus zeigt die Stadtgeschichte, weitere Museen, Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen sorgen für kulturelle Kurzweil.
Maritimer Mittelpunkt sind die Häfen der Hansestadt. Der große Seehafen ist Umschlagplatz für internationale Waren und Güter. Der Alte Hafen beheimatet Fischerboote sowie urige und historische Segelschiffe mit braunen und weißen Segeln. Hier stehen Segeltörns oder auch Kinderpiratentouren auf dem Programm. Im Sportboothafen Wismar Wendorf gehen Segler und Katamarane regelmäßig an den Start.

Gemeinde Hohenkirchen
Direkt an der Wohlenberger Wiek ist die Gemeinde Hohenkirchen ein ideales Ausflugsziel für junge Gäste und Familien. In ruhiger Lage kann hier ein schöner Badeurlaub genossen werden. Der Strand der Wohlenberger Wiek ist durch sein flaches Wasser und seine Sandbänke ausgezeichnet für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Von Hohenkirchen aus kann auf einem sanften Hügel der Blick über das das glitzernde Wasser der Ostseebucht bis hin zur „Weißen Wiek“ Boltenhagens schweifen.
Die Jugendherberge in Beckerwitz schaut bereits auf eine lange Tradition zurück und bietet jugendlichen Gästen und Familien einen traumhaften Urlaub direkt an der Ostsee mit viel Erfahrung an einer erlebnisreichen Urlaubsgestaltung.
Durch das unregelmäßige Gelände dieser Endmoränenlandschaft an der Ostsee, mit Hügeln und Tälern, werden auch Radfahrer und Wanderer ihre Touren auf den sehr gut ausgebauten Wegen Durch Felder und Wälder und direkt entlang des Wassers genießen.

Gemeinde Kalkhorst
Nur 5 km von der Ostsee entfernt bietet Kalkhorst mit seiner Backsteinkirche und seinem Backsteinschloss sehr viel Kultur zu erleben.
Bereits 1220 wurde mit dem Bau der St. Laurentiuskirche begonnen. 1853 – 1874 erfolgte der Bau des neugotischen Backsteinschlosses. Mit seinem englischen Landschaftsgarten bietet dieser Schlosspark eine außergewöhnliche und ausgezeichnete (2002) Artenvielfalt an exotischen Pflanzen.
Auch die kleinen Meisterwerke dürfen keinesfalls verpasst werden. Ein Besuch im Miniaturenpark Kalkhorst oder im Muschel-Museum ist sehenswert und wird Kultur- und Geschichtsinteressierte Gäste mit Kirchen, Schlössern, Stadt- und Landbauten Mecklenburg Vorpommerns, begeistern.
Mit seinen Ortsteilen Brook und Groß Schwansee grenzt Kalkhorst direkt an die Ostsee.
Hier lassen sich Luxus und Lifestyle im mecklenburgisch herrschaftlichen Stil genießen. Lassen Sie sich durch eine erstklassige Küche mit biologischen Spezialitäten verwöhnen.

Grevesmühlen
Inmitten von grünen Wäldern und glitzernden Seen ist einer der ältesten Orte der Region zu finden. Grevesmühlen. Bereits 1226 erwähnt bietet der einstige blühende Handelsplatz heute Vielerlei, um einen ganz typischen Urlaub an der Mecklenburgischen Ostseeküste zu verbringen. Auf den Spuren der Vorfahren hinterlässt ein Besuch der Großsteingräber im Everstorfer Forst einen sehenswerten Eindruck. Die liebevoll geführten Restaurants in der historischen Innenstadt Grevesmühlen verwöhnen mit mecklenburgischen Spezialitäten und deftiger Hausmannskost. Und nur 12 km vom Ostseestrand entfernt darf ein Einblick in das einstige Seemannsleben nicht fehlen. „Auf Seemann, Tod oder Teufel!“ heißt es beim jährlich stattfindenden Piraten Open Air Theater.

Ob an der nahegelegenen Ostsee, oder an den herrlichen Seen Grevesmühlens, für den Badespaß ist immer gesorgt. Tagesausflügler freuen sich über die ideale Lage zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar und dem Ostseebad Boltenhagen um Kultur, Konzerte und Einkaufsmeilen voller Begeisterung zu besuchen.
Sehenswürdigkeiten: Alte Malzfabrik, St. Nikolaikirche, Großsteingräber, Kunstwanderweg.