Während der Autofahrt kann es schnell langweilig werden. Bringt eure Eltern und Geschwister zum Schmunzeln, indem ihr zusammen ein paar plattdeutsche Wörter lernt. Wusstet ihr, dass Plattdeutsch, oder auch Niederdeutsch, bis vor 300 Jahren die Amts- und Kirchensprache in Norddeutschland war? Erst dann wurde es vom Hochdeutschen verdrängt.

Mit diesem kleinen Wörterbuch könnt ihr euch die Autofahrt verkürzen und auch eure Eltern können noch etwas dazulernen. Der ein oder andere Fischer hier oben an der Ostseeküste wird sich ebenfalls über ein fröhliches „Moin!“ freuen.

Plattdeutsche Redewendungen für Kinder:

Wer kennt diese Situation nicht? Kaum sitzt die ganze Familie im Auto auf dem Weg zum Urlaubsziel, kommt vom Rücksitz die Frage: „Wann sind wir endlich da?“ Doch haben Sie schon mal versucht den Kindern die Vokale zu stibitzen und den Satz dann angehört? Versuchen Sie es und gestalten Sie mit diesem Spiel und vielen anderen einfachen Spielen eine lustige Autofahrt. Damit die Anreise von Beginn an für Kinder und Eltern gut gelingt, sollten Sie für Abwechslung sorgen, damit keine Langeweile aufkommt. Zum Glück gibt es zahlreiche Spiele, die die Autofahrt wie im Flug vergehen lassen. Ob mündlich oder schriftlich, für die Kleinen oder die ganz Kleinen. Spiele für den Zeitvertreib während der Autofahrt gibt es wie Sand an der Ostsee.

Hier haben wir für Sie einige lustige Spiele für die Autofahrt zusammengestellt:

Kindergartenalter:

Autospiel 1: Wer findet es zuerst?

Bei Fahrten jenseits der Autobahn bietet sich dieses Spiel für die ganze Familie an. Jeder Spieler notiert 10 Gegenstände, welche er dann nach und nach suchen und abhaken muss. Wer seine 10 Gegenstände als Erster gefunden hat, darf sich dann Sieger nennen.
Selbst Kleinkinder, die noch nicht schreiben können, kommen bei diesem Spiel auf ihre Kosten, indem sie die Eltern oder Geschwister bei der Suche nach den Gegenständen unterstützen.

Autospiel 2: Lieblingsfarbe

Ein Spieler nennt seine Lieblingsfarbe und schon kann, es losgehen. Das Spiel„ Lieblingsfarbe“ zwingt alle Mitspieler zum Wachbleiben und bietet Unterhaltung auf langweiligen Autofahrten. Wer als Erster 10 Gegenstände in der benannten Lieblingsfarbe gefunden hat, der gewinnt und benennt seine Lieblingsfarbe für die nächste Runde.

Grundschulalter:

Beschäftigung der Kinder während der Autofahrt

Autospiel 3: XXO

Zwei senkrechte Linien, durchzogen von zwei waagerechten Linien bilden ein Feld aus neun kleinen Feldern. Der erste Spieler beginnt mit einem X und füllt eines dieser neun Felder aus. Der zweite Spieler setzt im Gegenzug ein O. Beide Spieler haben zum Ziel eine senkrechte, waagerechte oder diagonale Reihe voll mit drei X oder drei O´s zu füllen, um zu gewinnen. Aus diesem Grund muss jeder Spieler sein Zeichen so setzen, dass der andere Spieler keine vollständige Reihe erreicht und im besten Fall dabei selbst seine drei Zeichen in eine Reihe bringen. Ein perfekter Lückenfüller auf langen Fahrten.

Autospiel 4: Stadt-Land-Fluss

Dieses Spiel empfiehlt sich nur für robuste Mägen, da das Lesen und Schreiben beim Autofahren auch zu Übelkeit führen kann. Dennoch ein super Zeitvertreib auf langen Autofahrten.
Und so geht’s: Ein Spieler geht in Gedanken das Alphabet durch und ein zweiter Spieler ruft laut Stopp! Der Buchstabe, bei dem dies geschieht ist dann der Ausgangspunkt für alle Mitspieler zum Ausfüllen der Liste „Stadt-Land-Fluss“. Die Liste kann beliebig ergänzt werden, um Name, Beruf, Tier oder andere Felder. Der Spieler, der als erstes alle Felder zu dem jeweiligen Buchstaben ausgefüllt hat, beendet die Runde wobei die anderen Mitspieler aufhören müssen ihre Liste auszufüllen. Die Ergebnisse werden vorgelesen und nach einem Punktesystem bewertet. Jedes Ergebnis, welches nur einmal vorkommt, erhält 10 Punkte. Alle Ergebnisse, die von mehreren Spielern gewählt wurden, zählen 5 Punkte und leere Felder geben 0 Punkte. Am Ende jeder Runde bildet jeder Spieler eine Summe seiner Punkte und die nächste Runde kann mit einem anderen Buchstaben beginnen. Endgültiger Gewinner ist, wer am Ende die meisten Punkte gesammelt hat.

Autospiel 5: Ich denke was, was du nicht weißt

Alternativ zu dem Spiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“ denkt sich ein Spieler einen Gegenstand und die anderen Mitspieler versuchen mit Fragen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden dürfen, herauszufinden, was der andere denkt. Perfekt geeignet, wenn die Autobahnfahrt keine abwechslungsreiche Sicht bietet.

Autospiel 6: Märchen erzählen

Ein Spieler beginnt mit einem oder zwei Sätzen ein erfundenes Märchen, welches von den weiteren Mitspielern um weitere Sätze ergänzt wird. Hier entsteht eine ganz persönliche Geschichte, die die Fantasie aller Familienmitglieder trägt.

Autospiel 7: Buchstabendieb

Der Buchstabendieb stiehlt Vokale und schon ist es gar nicht mehr so einfach zu reden. Der Dieb stiehlt nach und nach immer mehr Vokale und so wird es immer komplizierter aber auch immer lustiger mit den anderen zu reden.

Autospiel 8: Nummernschilder–Sätze

Mit den vielen Nummernschildern, die einem auf Autobahnen und Landstraßen begegnen, lässt sich dieses wunderbare Spiel spielen. Aus den Buchstaben der Schilder werden Sätze gebildet. Das muss mit unter schnell gehen und schult somit die Spontanität und Kreativität, nicht nur bei den Kindern. Außerdem entstehen so die einen oder anderen lustigen Sätze, die auch die Autofahrt zu einem lustigen Ereignis machen.

Reisetagebuch für Kinder

In einem Reisetagebuch könnt ihr Kinder eure Erinnerungen und Eindrücke des Urlaubs oder der Klassenfahrt festhalten. So werden in einem Reisetagebuch Erlebnisse über Ausflüge notiert, Bilder gemalt oder bspw. Eintrittskarten eingeklebt. Wieder zu Hause angekommen könnt ihr das Reisetagebuch mit entsprechenden Bildern ergänzen.

Um eure Vorfreude noch zu steigern könnt ihr ein Bild malen wie ihr euch euren Urlaubsort vorstellt. Wie wird das Wetter im Urlaub wohl sein? Wie wird eure Unterkunft wohl aussehen und was werdet ihr alles unternehmen? All eure Vorstellungen könnt ihr bereits vor Antritt der Reise in euer Reisetagebuch malen oder notieren.

Blubbis Tipps zum Schreiben von Reisetagebüchern

  1. Schreibe leserlich: Achte darauf, dass du sauber und ordentlich schreibst. Wie ärgerlich wäre es, wenn du zu Hause bist und deine abenteuerlichen Erinnerungen nicht mehr entziffern kannst?
  2. W-Fragen: Falls ihr nicht wisst was genau ihr jeden Urlaubstag in das Kinder-Reisetagebuch schreiben sollt, stellt euch die W-Fragen: Wer? Was? Wo? Wann? Warum? und Wie?
  • Wie ist die Farbe deiner Unterkunft?
  • Wer hat dich alles in den Urlaub begleitet?
  • Wie riecht die Luft am Urlaubsort?
  • Welches Essen hat dir besonders geschmeckt?

Auf diese Weise füllt ihr euer Reisetagebuch mit wenig Aufwand mit tollen Urlaubserinnerungen und noch viele Jahre später könnt ihr euch Dank des Reisetagebuches an euren Urlaub mit der Familie oder die Klassenfahrt erinnern. Nehmt euch einfach wenige Minuten am Tag Zeit!

  1. Notiere Datum und Uhrzeit in deinem Reisetagebuch: Schreibe für jeden Tagebucheintrag den genauen Reisetag und den Ort dazu. Dies hilft dir auf die Sprünge, um dich an bestimmte Ereignisse zu erinnern. Auch das Wetter ist solltest du dir notieren.
  2. Gestalte dein Kinder-Reisetagebuch möglichst bunt: Je bunter du dein Reisetagebuch gestaltest, desto spannender wird es auch. Klebe alles in dein Tagebuch was dich am Tag begleitet hat: getrocknete Blätter oder Blumen, die du gesammelt hast, Eintrittskarten, Stadtkarten, Aufkleber, Fotos. Male viele bunte Bilder.

    Unser lustiger Fisch Blubbi hat euch bereits ein Reisetagebuch vorbereitet, das ihr nur noch downloaden und ausdrucken müsst. So vergesst ihr keine abenteuerlichen Erlebnisse mehr aus eurem Urlaub. Blubbi wünscht viel Spaß beim Gestalten eures persönlichen Reisetagebuches.