Ausflugsziele im Klützer Winkel

„De Lütt Kaffeebrenner“
In der Schlossstadt Klütz, wartet die Schmalspurbahn „De Lütt Kaffeebrenner“ auf seine Fahrgäste und entführt Sie und Ihre Familie auf eine 6 km lange Fahrt von Klütz nach Reppenhagen und das auf nur 600 mm Spurbreite. Ein echter Schmalspurfahrer ist „De Lütt Kaffeebrenner“ und ein wahrer Hochgenuss für junge und ältere Bahnfreunde. Den bezeichnenden Namen „Kaffeebrenner“ verdankt die Schmalspurbahn seiner Historie, die sich kurz zusammenfassen lässt, als Getreidetransporter. Denn „De Lütt Kaffeebrenner“ beförderte zwischen Klütz und Grevesmühlen Getreide zur Gewinnung von Malzkaffee, im Volksmund „Muckefuck“ genannt. Der Klützer Bahnhof und der Lokschuppen wurden jüngst restauriert und nun verkehrt auch der Klützer Kaffeebrenner auf den Spuren der Vergangenheit wieder, wenn auch zunächst nur zwischen Klütz und Reppenhagen. Die kurze aber nicht minder schöne Fahrstrecke dauert ca. 20 Minuten und führt Sie durch die natürliche Gelassenheit Mecklenburg-Vorpommerns, vorbei an den idyllischen Landschaften in urig-historischer Bahnkulisse. Vor allem für Kinder ist eine Fahrt mit „De Lütt Kaffeebrenner“ ein unvergessliches Mini-Highlight während des Ostseeurlaubs.

Kirche Klütz
Neben dem langen Küstenstreifen des Klützer Winkels, dem feinen Sandstrand im Ostseebad Boltenhagen, sowie der atemberaubenden Natur von grünen dichten Wäldern und blühenden weiten Feldern, welche sich direkt an die Ostsee anschließen, gibt es viele sehenswerte Ausflugsmöglichkeiten. Von kulturellen Ereignissen, beeindruckenden Gebäuden, welche von der mecklenburgischen Geschichte erzählen bis hin zu Orten an welchen „Kreativ-sein“ gefragt ist, oder gestaunt werden darf. Hier ist immer etwas los. Im Klützer Winkel gibt es viel zu entdecken, auszuprobieren und zu verkosten. Hier ist für jeden Urlaubstag etwas dabei.

Erlebnis- und Tigerpark Dassow
Aufgepasst Kinder, jetzt geht es richtig los! Hier gibt es große starke Tiger und kleine Tigerjungen. Im Mitmachzirkus seid Ihr die Stars. Akrobatik, Jonglage, Seiltanz, Übungen am Trapez und Zauberstücke werden hier erlernt und aufgeführt. Doch auch das Tigertraining ist sehr wichtig und trägt der Gesundheit der Tiere bei. Bei diesem Training darf gerne zugeschaut werden. Es findet täglich statt und wird verständlich und lehrreich moderiert. Geöffnet: 24. März bis 31. Oktober

Miniaturen Park Kalkhorst
In der Zeit vom 15. April bis 31. Oktober ist ein Besuch des Miniaturen Parks in Kalkhorst sehr empfehlenswert. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Hier sind detailgetreue Modelle von Schlössern, Kirchen, sowie Stadt- und Landbauten zu besichtigen. Als bekannteste Beispiele gelten das Trojanische Pferd aus Ankershagen, die Wasserkunst aus der Hansestadt Wismar und das Schloss Ralswiek von der Ostseeinsel Rügen.

Klützer Mühle
Gilt als Geheimtipp für mecklenburgische Hausmannskost und frisch gebackenem Kuchen. Ob in den Räumlichkeiten auf 3 Etagen mit bis zu 180 Plätzen, oder auf der neuausgebauten Außenterrasse mit herrlichem Blick über den Klützer Winkel, die Klützer Mühle bietet Gemütlichkeit für kleine und große Runden.

Uwe-Johnsen-Haus in Klütz
Der 1890 errichtete ehemaligen Getreidespeicher direkt im Zentrum beherbergt heute die Stadtinformation Klütz, sowie die Bibliothek des Ortes. Hier finden neben der Dauerausstellung über den Schriftsteller Uwe-Johnsen, auch abwechslungsreiche Lesungen und weitere kulturelle Veranstaltungen statt. weiteres auf www.literaturhaus-uwe-johnson.de

Der Schmetterlingspark in Klütz ist eine tropische Oase nahe dem Ostseebad Boltenhagen. Dort herrscht von 25. März bis zum 31. Oktober immer Sommer. In der ca. 700 Quadratmeter großen, tropisch bepflanzten Freiflughalle tummeln sich etwa 400 farbenprächtige Waldfalter aus Asien und Südamerika, darunter der größte Falter der Welt, der Atlasseidenspinner (Flügelspannweite: bis zu 32 Zentimeter). Schautafeln und geschultes Personal informieren über das Leben dieser interessanten Tiere. Das Palmencafé mit Sonnenterrasse bietet Erfrischungen, Kuchen und warme Speisen.

Steinzeitdorf Kussow
Nach Grundrissen aus archäologischen Funden wurde in Kussow ein Steinzeitdorf mit Hausmodellen und Feuerstellen originalgetreu nachgebaut. Die jungsteinzeitliche Lebensweise lässt sich hier hautnah nachempfinden. Das Museumsdorf verfügt zudem über einen Hofladen mit ausgewählten Produkten aus der Region. Des Weiteren sind hier Kurse im Töpfern/Weben, Bogenschießen und Speerschleudern möglich. Für einen Schulaktionstag, oder für die nächsten Projekttage hält das Steinzeitdorf in Kussow viele wissenswerte Angebote bereit.

Hünengräber im Everstorfer Forst
Insgesamt 15 Großsteingräber sind im Everstorfer Forst bei Grevesmühlen zu finden. Diese werden in ihrer Lage unterschieden. Die Nordgruppe umfasst 10 Gräber und die Südgruppe 5 Gräber. Es waren nicht, wie einst angenommen, Riesen oder Teufel, welche diese Findlinge in ihrer heutigen Lage anordneten. Es waren Bauern und Viehzüchter der Jungsteinzeit, welche hier ihre Toten zu Grabe trugen. Vor Ort informiert ein archäologischer Lehrpfad über die unterschiedlichen Dolmen, Hünenbetten oder Ganggräber.

Hofladen Steinbeck
Zwischen Elmenhorst und Boltenhagen befindet sich Steinbeck bei Klütz. Auf einem kleinen idyllischen Hof, laden ein Hofladen und ein Hofcafé zum Verweilen ein. „Woher die Wurst und das Fleisch kommt“ das ist hier auf diesem typischen Bauernhof mit Ackerbau und Milchviehhaltung zu sehen. Von Montag bis Sonntag 10 – 18 Uhr können hier selbstgebackener Kuchen, Obst, Gemüse und Sanddornprodukte, sowie Fleisch, Wurst und Geräuchertes und andere hausgemachte Köstlichkeiten und Spezialitäten der Region genossen werden.

Altes Feuerwehrhaus
Als kleine Außenstelle des Bio- und Gesundheitshotels Gutshaus Stellshagen gilt auch das alte Feuerwehrhaus im kleinen Örtchen Damshagen als beliebter Treffpunkt für Einheimische und Urlauber und lockt mit frisch gebackenem Kuchen, allerlei Biogemüse und leckeren vegetarischen Speisen.

Atelier Kunst und Leben
Das Atelier besteht seit 2012 aus den drei internationalen Künstlern Lousie H. Scheuner, Arpita Hamilton und Jamie St Clair. Neben der Malerei, entstehen in der Alten Schmiede Damshagen ebenfalls musikalische Aktivitäten.

KURIOSES MUSCHEL-MUSEUM in Kalkhorst b. Boltenhagen
Das Muschel – Museum in Kalkhorst lädt nicht nur zum Informieren und Staunen sondern auch zum Schmunzeln ein. Zu sehen gibt es eine große Vielfalt von Farben, Formen und Mustern. Jedes der faszinierenden Ausstellungsstücke hat eine (Fantasie-)Bezeichnung erhalten, die mitunter sehr amüsant ist oder aber auch zum Nachdenken anregt. Öffnungszeiten siehe www.schmunzel-museum.de