Anreise mit Kind an die Ostseeküste

Mit einer gut geplanten Anreise an die Ostsee beginnt der Urlaub mit Kind entspannt. Wir zeigen Ihnen die besten Anreisemöglichkeiten mit Kindern an die Ostsee auf einen Blick und verraten Ihnen auf was Sie bei der Anreise mit Kind achten sollten. So starten Sie entspannt in den Familienurlaub an der Ostsee.

Quengelnde Kinder im Familienurlaub sind eine Qual, besonders bei einer Anreise im PKW. Gut, wenn die Anreise durch Autobahnen beschleunigt wird. Bequem ist es, mit dem Zug oder dem Fernbus in den Urlaub mit Kind zu starten. Wer weite Strecken zu bewältigen hat, kann die Vorteile des Auto-Zuges nutzen. Die Familie schläft entspannt im Abteil und das Auto fährt mit in den Urlaub. Wer noch schneller am Urlaubsort ankommen möchte, landet mit dem Flugzeug in direkter Nähe.

Bei einer Anreise mit Bus oder Bahn oder einer Anreise mit dem Flugzeug, können Ausflugsziele am Ferienort mit einem Mietwagen flexibel erreicht werden. Der Routenplaner zeigt, wie lange Ihre Anreise an die Ostsee dauert. Gut ausgewählt und vorbereitet wird Ihre Anreise an die Ostsee mit Kind ohne Stress verlaufen.

Flugzeug

Wer eine weite Urlaubsstrecke vor sich hat, kann die Ostsee oder ein anderes Reiseziel mit dem Flugzeug bequem und zügig erreichen. Babys und Kleinkinder bis 2 Jahre fliegen zumeist kostenlos, wenn sie auf dem Schoß der Eltern mitfliegen. Ein paar Spiele für unterwegs vertreiben die Zeit. Mit Sicherheit ist ein Flug für den Nachwuchs immer etwas Besonderes und in der Regel besiegt die Neugierde die Angst. Babys und kleinere Kinder vertragen das Fliegen zumeist sehr gut. Es spricht also nichts dagegen eine Flugreise mit Baby anzutreten – wenn diese gesund sind. Wird das Kind jedoch sehr plötzlich krank, können immense Stornokosten für die Reise anfallen. Hier empfiehlt sich der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Fliegen mit Baby (0-1 Jahr)

Nach Ansicht von Medizinern sind Babys bereits mit etwa 4 Wochen flugtauglich. Dennoch sollten besondere Vorkehrungen getroffen werden. Bis zu einem Gewicht von 9 kg sollten Babys sicher in einem Babysitz entgegen der Flugrichtung fliegen. Sollte Ihre Airline keinen Babysitz anbieten, nutzen Sie eine Auto-Babyschale. Diese wird mit Hilfe des Gurtes am Sitz befestigt. Voraussetzung für die Nutzung ist ein vollwertig gebuchter Sitzplatz für Ihren Nachwuchs. Viele Fluglinien bieten Babywannen an. Diese haben sich als äußerst unsicher herausgestellt, da Babys aufgrund von Turbulenzen aus der Babywanne herausgeschleudert werden können.

Fliegen mit Kleinkind (1-3 Jahre)

Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren sollten im Flugzeug sicher in einem Kindersitz, der in Flugrichtung zeigt, platziert werden. Fluglinien bieten in der Regel Kindersitze speziell für Flugzeuge an, sodass Sie Autokindersitz getrost zu Hause lassen können.

Fliegen mit älteren Kindern (ab 4 Jahren)

Ältere Kinder ab 4 Jahren und ab einem Gewicht von 18 kg werden mit einem Sicherheitsgurt am Flugzeugsitz gesichert. Es gelten somit die gleichen Sicherheitsmaßnahmen wie für erwachsene Reisende.

Wie wir Erwachsenen können auch Kinder Probleme mit Druckveränderungen während des Starts oder der Landung haben. Geben Sie Ihrem Baby ein Fläschchen oder einen Nuckel für den Druckausgleich. Bei älteren Kindern kann ein Kaugummi für den Druckausgleich sorgen.

Fluganbindung nach Mecklenburg-Vorpommern

Was viele nicht wissen, man kann Mecklenburg-Vorpommern auch mit dem Flugzeug erreichen. Der Flughafen Rostock-Laage ist bequem von München, Düsseldorf, Köln oder Stuttgart zu erreichen. Von Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Frankfurt/Main und Dortmund erreichen Sie ebenfalls den Flughafen Heringsdorf. Ab Sommer 2016 soll auch der Flughafen Parchim in Betrieb genommen werden. Von den Flughäfen aus, können Sie dann problemlos mit dem Mietwagen zu Ihrem Urlaubsort weiterfahren.

Hier können Sie Ihren Flug an die Ostsee planen. Viele Hotels bieten einen Flughafen-Abhol-Service an. Um am Urlaubsort flexibel sein zu können, empfehlen wir Ihnen, sich einen Mietwagen zu nehmen. Diesen erhalten Sie direkt am Flughafen.

 

Auto

Viele Familien entscheiden sich für die Anreise mit eigenem PKW. Das Reisegepäck kann zu Hause im Kofferraum verstaut werden. Man kann die Autofahrt den Ess- und Schlafgewohnheiten von Babys und Kleinkindern beliebig anpassen. Sie können viel Gepäck, das Lieblingsspielzeug und die unverzichtbare Kuscheldecke mitnehmen. Gut ausgebaute Autobahnverbindungen lassen Sie schnell an Ihren Ferienort ankommen. Am Urlaubsort ist man mit dem Auto flexibel und mobil. Das ist in der ländlichen Urlaubsregion Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiges Plus.

Sicherheit mit Kind im Auto

Für die Familie hat die Reise mit dem Auto an die Ostsee laut ADAC-Verkehrssicherheit viele Vorteile. Auto-Kindersitze garantieren maximale Verkehrssicherheit. Schnallen Sie Ihr Kind in jedem Fall immer an! Gründe für Ausnahmen gibt es nicht. Gurte und Kindersitze sind lebensrettend! Die Kindersitze sollten dabei im hinteren Teil des Autos platziert werden, da Airbags für Erwachsene abgestimmt sind. Nachteilig ist laut ADAC-Verkehrssicherheit, dass Babys und Kinder im Autositz in einer halb aufrechten, eingeengten Position sitzen, was die Wirbelsäule belastet. Wenn der Verkehr staut, kann es extrem heiß werden im Auto. Für Babys und Kleinkinder kann es notwendig sein, dass sich ein Elternteil auf dem Rücksitz mit dem Kind beschäftigt. Einige Kinder haben mit Übelkeit zu kämpfen. Hier kann eine Reiseapotheke helfen.

Gute Reiseplanung erspart viel Stress

Bei Reisen mit Kindern ist es wichtig, die Route im Vorfeld zu planen. Suchen Sie geeignete Raststätten heraus. Sie entscheiden, ob Sie lieber am Tag oder in der Nacht unterwegs sein möchten. Planen Sie bei der Anreise mit Kindern genügend Pausen ein. So kann sich der Nachwuchs bewegen und auf dem Spielplatz der Raststätte austoben. Staumelder bieten rechtzeitig alternative Fahrtrouten an. Denken Sie auch daran genügend Lebensmittel in Form von Getränken und kleinen Snacks mitzunehmen. Verstauen Sie Ihren Picknickkorb so, dass Sie auch während der Fahrt problemlos an Ihr Reiseproviant kommen. Gestärkt werden Ihre Kinder zufrieden die Autofahrt genießen. Bereiten Sie auch Reisespiele zur Beschäftigung der Kinder für die Fahrt vor.

Gut vorbereitet kann steht Ihnen eine entspannte Fahrt mit Ihren Kindern in den Urlaub bevor. Die wichtigsten Tipps für lange Autofahrten haben wir für Sie noch einmal zusammengefasst:

  • 1. Auto-Check-Up
  • 2. Navigationsgerät kontrollieren
  • 3. Reiseroute berechnen
  • 4. Zeitplan erstellen und einhalten
  • 5. Unterhaltung für die Kinder
  • 6. Picknickkorb packen
  • 7. Pipi-Pausen mit Sport verbinden
  • 8. Medikamente gegen Reiseübelkeit
  • 9. Das Auto am Abend zuvor packen
  • 10. Kofferraum mit System packen

Anreise mit Kind an die Ostseeküste

 

Bus

Fernbusse bieten eine günstige Alternative, um das Ferienziel zu erreichen. Im Vergleich zu anderen Anreisevarianten können Familien wertvolles Geld für die Urlaubskasse sparen, denn viele Fernbus-Anbieter bieten Rabatte für Kinder und Jugendliche. Zudem dürfen Kleinkinder größtenteils kostenlos reisen. Mittlerweile ist das Angebot deutschlandweit sehr gut. Verschiedene Linien bieten unterschiedlichen Komfort. Prüfen Sie im Vorfeld, ob eine Toilette an Bord ist. Diese sollte bei Reisen mit Kindern nicht fehlen. Im Gegensatz zur Anreise mit der Bahn kann sich der Nachwuchs jedoch nur eingeschränkt bewegen. Achten Sie ebenfalls auf die Regelungen in Bezug auf Kindersitze in Fernbussen. Diese sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Die Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern erreichen Sie u. a. mit den Fernbuslinien von ADAC Postbus, Berlin Linien Bus, FlixBus und Mein Fernbus.

 

Zug

Eine Anreise mit der Bahn bedeutet für die ganze Familie einen entspannten Ferienstart. Kein Stress im Stau und keine unruhigen Kinder. Auf der Zugfahrt kommen die Kleinen nicht zu kurz. Die Eltern können sich voll und ganz auf den Nachwuchs konzentrieren.

Wussten Sie schon? Bei der Deutschen Bahn reisen Kinder unter 6 Jahre in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos. Kinder unter 15 Jahre können gratis mitreisen, wenn sie beim Ticketkauf auf der Fahrkarte eingetragen werden.
Wer eine längere Anreise vor sich hat, kann mit dem Nachtzug wertvolle Urlaubszeit sparen. Sie steigen mit Ihrer Familie abends ein. Bereits am nächsten Morgen kommen Sie ausgeruht am Ferienziel an.

Laut ADAC- Verkehrssicherheit hat die Anreise im Zug Vor- und Nachteile:
Babys und Kleinkinder zahlen nichts, können herum krabbeln oder laufen, einigermaßen bequem schlafen und jederzeit auf Toilette gehen. Es ist Platz zum Spielen und sogar Reise-Spielkameraden finden sich. Die Eltern sind entspannter, weil sie sich nicht auf den Verkehr konzentrieren müssen. Eine Reise im Zug ist stausicher.
Jedoch gibt es für Kinderwägen oft keinen Platz. Umsteigen mit Kind und Koffern stresst.

Wenn man im ländlichen Mecklenburg-Vorpommern am Urlaubsort mobil sein will, empfiehlt sich entweder ein Mietwagen oder ein Aufenthalt in einem größeren Ostseebad. Dort bewegt man sich innerhalb des Urlaubsortes mittels Bäderbahn und Bus. Fragen Sie nach Gastgebern mit Bahnhof-Abhol-Service. Wir beraten Sie gern.

  • 1. Tickets buchen und ausdrucken
  • 2. Haltestellen und Zwischenstopps rausfinden
  • 3. Verpflegung / Picknickkorb
  • 4. Umsteigezeiten erfassen und gestalten
  • 5. Unterhaltung während der Fahrt

Anreise mit Kind an die Ostseeküste

 

Reisvorbereitung

Mit der Familie gut geplant in den Ostseeurlaub? Mit der richtigen Reisevorbereitung gar kein Problem! Was muss alles eingepackt werden? Wir geben praktische Tipps und Packlisten, damit der Urlaub mit Kind an der Ostsee entspannt beginnen kann.

Effizientes Kofferpacken für den Urlaub mit Kind

Seien wir ehrlich: Wir Mütter lieben Checklisten, To-do-Listen und Zeitpläne. Oftmals existieren diese aber nur in unseren Köpfen. Die erste Aufgabe der Reisevorbereitung besteht also darin eine ausführliche Packliste zu schreiben. Ausführlich bedeutet: schreiben Sie einfach ALLES auf. Unter Stress und Zeitdruck werden oftmals doch wichtige Medikamente oder gar das Lieblingplüschtier des Kindes vergessen. Hilfreich bei der Erstellung von Packlisten ist das Smartphone. Dieses haben wir meist immer dabei und sobald einem ein Gepäckstück einfällt, kann man es mit auf die Packliste schreiben. Diese Liste haben Sie dann praktischerweise auch für den nächsten Urlaub mit Kind wieder parat.

Anreise mit Kind an die Ostseeküste

 

Reisapotheke

Eine gut sortierte Reiseapotheke hilft bei kleinen Notfällen. Denken Sie an regelmäßig zu nehmende Medikamente und überprüfen Sie die Haltbarkeit der Medikamente. Im Sommer dürfen Sonnencreme und Mückenschutzmittel nicht fehlen. Treffen Sie ebenfalls Vorkehrungen für Reiseübelkeit.

Reismappe

Wichtige Papiere fassen Sie in einer Reisemappe zusammen. Hier hinterlegen Sie die Buchungsbestätigung, Tickets und Anfahrtsbeschreibungen. Denken Sie an persönliche Papiere und die Krankenkassenkarten aller Familienmitglieder. Ist noch alles gültig?